Start ETF-News Finanzprofis rechnen mit anhaltender Aktienrallye

Finanzprofis rechnen mit anhaltender Aktienrallye

51
Optimismus klein M

Während der Höhenflug des DAX weiter anhält, zeigen sich die Finanzprofis weiter zuversichtlich für seine weitere Entwicklung.

So glauben 56 Prozent der unabhängigen Vermögensverwalter, welche die DAB Bank monatlich im Rahmen des „Profi-Börsentrends“ befragt, dass die Kurse deutscher Aktien auch im März weiter steigen werden. 38 Prozent gehen von einer stabilen und nur 6 Prozent von einer rückläufigen Entwicklung aus. Für 81 Prozent der Befragten sind deutsche Aktien aktuell fair bewertet, 6 Prozent halten sie für unter- und 13 Prozent für überbewertet. Damit hat sich die Einschätzung der Experten gegenüber dem Vormonat kaum verändert. Der Indexwert des Profi-Börsentrends sinkt ganz leicht von 20,2 auf 19,7 Punkte – auf einer Skala zwischen -100 und +100 Punkten.

Ingo Schweitzer, Vorstand der AnCeKa Vermögensbetreuungs AG aus Kaufbeuren, hat eine Erklärung für den anhaltenden Boom parat: „Wird Europa das zweite Japan? Zehn Notenbanken haben im Januar weiter die Geldschleusen geöffnet, am stärksten die Europäische Zentralbank. Die EZB möchte eindeutig über eine importierte Inflation den Euro schwächen. 2013 hat Japan genau das gleiche gemacht – mit der Folge, dass der Nikkei-Index um 60 Prozemt gestiegen ist. Europa hat mit dem schwächeren Euro, niedrigen Zinsen und einem schwachen Rohölpreis die besten Voraussetzungen für weiter steigende Aktienkurse.“

Für den Profi-Börsentrend befragt die DAB Bank jeden Monat rund 20 unabhängige Vermögensverwalter, die am Depot-Contest (www.depot-contest.de) teilnehmen, nach ihrer aktuellen Einschätzung der Aktienmärkte.