spar-angebot von finvesto

Frühes Sparen zahlt sich aus! Gerade Kinder haben noch viel Lebenszeit vor sich und profitieren daher am meisten vom Zinseszins-Effekt. Selbst kleine Beträge können – monatlich angespart – langfristig Großes bewirken. Doch selbstverständlich haben Kinder mit der Altersvorsorge nichts am Hut – viel verlockender sind da schon die kleinen Freuden, wie Eiscreme oder Spielsachen. Umso wichtiger ist es, dass Eltern, Großeltern oder auch Onkel und Tanten die Vorsorge für Kinder übernehmen. Doch wie macht man das überhaupt? Und rechnet sich Sparen für Kinder in Zeiten niedriger Zinsen noch? finvesto ( Zum Testbericht) macht allen unter 18 Jahren ein unschlagbares Angebot: Kein Depotführungsentgelt und Sparraten schon ab zehn Euro machen Sparen bereits in jungen Jahren leicht. Doch wie geht das genau?

finvesto mit einmaliger Gebührenaktion

finvesto ( Zum Testbericht) bietet seinen Kunden Beratung und Service rund um den Vermögensaufbau mit Fonds und ETFs. Damit auch die Kleinsten profitieren können, hat die Direktbank das Depot U18 gestartet. Wer für seine Liebsten effizient vorsorgen möchte, findet bei den mehr als 6.300 angebotenen Fonds genau den Richtigen. Und für Interessenten, die selbst nicht die Qual der Wahl haben möchten, bietet finvesto eine umfangreiche Beratung an. Dank niedriger monatlicher Sparraten von nur zehn Euro und der Depotführungsentgeltbefreiung ist das Depot U18 die beste Alternative für alle, die bereits in jungen Jahren mit Fonds oder ETFs vorsorgen wollen. Als besonderen Anreiz erlässt finvesto bis Ende September für zwanzig ausgewählte ETFs sogar das Transaktionsentgelt beim Kauf – ein Argument mehr, um zu Ostern, Kommunion, Konfirmation oder Geburtstag einen soliden finanziellen Grundstein für das spätere Leben zu legen!

Jetzt finvesto Depot eröffnen

Wer früher spart, ist schneller reich

Doch lohnt sich die Anlage in Fonds denn überhaupt? Die Niedrigzinsphase ist in aller Munde. Doch gerade das sollte ein Argument dafür sein, über Investitionen in Fondsprodukte nachzudenken. Diese gibt es mit verschiedenen Chancenprofilen – von sehr sicher bis spekulativ ist alles dabei! So gelingt es, für Kinder und junge Erwachsene ein Leistungsangebot zusammenzustellen, das Rendite bringt und zugleich solide aufgestellt ist.

Dass es bei der Geldanlage auf jedes Jahr ankommt, zeigt folgendes Beispiel. Nehmen wir einmal an, der kleine Max hätte von seinen Großeltern bereits zu seiner Geburt 2.000 Euro in einem ETF-Sparplan bekommen. Seine Eltern sparen zusätzlich monatlich zehn Euro für ihn an. Wenn wir sehr konservativ kalkulieren und eine durchschnittliche Rendite von 4,5 Prozent annehmen, könnte sich Max mit 18 Jahren über rund 7.700 Euro freuen – das reicht für ein sicheres gebrauchtes Auto und einen Urlaub. Würde Max seinen ETF-Sparplan erst zum zehnten Geburtstag bekommen, würde er bei identischen Bedingungen zur Volljährigkeit lediglich rund 4.000 Euro einstreichen.

Ein Geschenk, das noch in Jahren Freude macht!

Sie sehen, wer für Kinder vorsorgen will, sollte sein Vorhaben nicht auf die lange Bank schieben. finvesto bietet jetzt mit seinem Depot U18 handfeste Gebührenvorteile und ein großes Angebot geeigneter Lösungen. Mit Sparbeträgen ab zehn Euro und größtmöglicher Flexibilität gibt es auch keine Ausreden, mit dem Sparen nicht schon heute zu beginnen. Die Gelegenheit für ein Geschenk, das auch in vielen Jahren noch Freude macht, kommt bestimmt.

Jetzt finvesto Depot eröffnen

Interessieren könnte Sie auch unser Beitrag finvesto: Was Sie bei der ETF Auswahl beachten müssen oder Früh sparen lohnt sich: Vermögensaufbau mit dem finvesto Depot U18.

Jetzt für den kostenfreien ETF-Newsletter anmelden und keine News mehr verpassen!

TEILEN
Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann studierte Franz Rieber Informationsorientierte Betriebswirtschaftslehre und hat einen Master-Abschluss in Finance & Banking. Seit 2016 ist Franz Rieber für die Isarvest GmbH tätig und für das Projektmanagement und die Kundenbetreuung verantwortlich.