Start ETF-News First Trust mit neuem Smart-Beta-ETF auf US-Large-Caps

First Trust mit neuem Smart-Beta-ETF auf US-Large-Caps

255
First Trust legte einen neuen Smart-Beta-ETF auf US-Large-Caps auf.

Ein neuer Smart-Beta-ETF von First Trust startete am 17. Mai 2017 auf Xetra und an der Börse Frankfurt. Der ETF bietet Zugang zu US-Large-Caps.

Auswahl & Gewichtung anhand von Fundamentaldaten

Der First Trust US Large Cap Core AlphaDEX® UCITS ETF basiert auf dem NASDAQ AlphaDEX® Large Cap Core Index. Ziel des Index ist es, ein positives Alpha gegenüber traditionell nach Marktkapitalisierung gewichteten Indizes zu erzielen. In den Referenzindex werden Large-Cap-Unternehmen mit Sitz in den USA aufgenommen, die Bestandteil des zugrundeliegenden NASDAQ US 500 Large Cap Index sind. Die Auswahlkriterien basieren auf der patentierten AlphaDEX Methodik, welche Wachstumsfaktoren wie Aktienkursentwicklung, Umsatzwachstum oder Kurs-Umsatzverhältnis und Wertsteigerungsfaktoren wie Kurs-Buchwert-Verhältnis, Kurs-Cashflow-Verhältnis und Kapitalrentabilität berücksichtigt.

Index umfasst 375 US-Large-Caps

Der Index umfasst aktuell 375 Aktien. Stark darin gewichtet sind sowohl die Bereiche zyklische als auch nicht zyklische Konsumgüter sowie die Sektoren Energie, Finanzen und Gesundheit. Zu den Top-Positionen gehören die Unternehmen Whole Foods Market, Lam Research Corp., Tesla und CenturyLink Inc.

Hier die Details zu dem neuen Smart-Beta-ETF auf US-Large-Caps

  • Name: First Trust US Large Cap Core AlphaDEX UCITS ETF
  • Anlageklasse: Aktienindex-ETF
  • ISIN: DE000A2DLXT7
  • WKN: A2DLXT
  • Laufende Kosten p.a.: 0,65 Prozent
  • Ertragsverwendung: thesaurierend
  • Indexabbildung: physisch
  • Referenzindex: NASDAQ AlphaDEX Large Cap Core Index
TEILEN
Vorheriger ArtikelUnited Signals mit neuem Dividenden ETF-Portfolio
Nächster ArtikelBei Schwellenländern nachjustieren
Uwe Görler ist seit fünf Jahren Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“ und das „Portfoliojournal“. Davor schrieb er in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und schrieb Beiträge für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.