flatex erhöht Gebühren für ETF-Sparpläne

Die Direktbank flatex ( Zum Testbericht) erhöht zum 01.11.2017 die Preise für den börslichen und außerbörslichen Handel sowie für die ETF-Sparplanausführung. Die Gebührenerhöhung gilt auch für Neukunden.

Die Preise werden wie folgt erhöht:

  • Erhöhung der börslichen Gebühren von 5,00 EUR zzgl. Börsengebühren auf 5,90 EUR zzgl. Börsengebühren
  • Erhöhung der ETF-Sparplanausführungen von 0,90 EUR auf 1,50 EUR
  • Erhöhung außerbörslicher Handel von 5,90 EUR flat auf 5,90 EUR flat + Fremdspesen

Damit verliert die Direktbank unser Testurteil SEHR GUT im Rahmen der Bewertung des ETF-Sparplanangebots. Der Online Broker bietet zwar weiterhin viele ETFs zum kostenfreien Sparen an, es ist aber nicht auszuschließen, dass sich auch bei den Partnerprodukten demnächst etwas ändert. Erste Änderungen gab es ja bereits zum 01.07.2017.

flatex erhöht Gebühren – die Alternativen

Gute und günstige Alternativen im Bereich ETF-Sparpläne stellen die Direktbanken finvesto ( Zum Testbericht) und Wüstenrot direct ( Zum Testbericht) dar. Beide bieten zwei keine kostenfreien ETF-Sparplanausführungen, aber das Standard-Gebührenmodell liegt bei günstigen 0,20 Prozent zuzüglich ATC. Ein kleineres Angebot mit nur 84 ETFs bietet OnVista ( Zum Testbericht), dafür können alle ETFs ohne Ausführungskosten angespart werden.

Günstige Anbieter für eine Sparrate von 50 – 150 Euro

  1. OnVista ( Zum Testbericht) Bank – 84 ETFs sparplanfähig – alle ETFs kostenfrei
  2. Wüstenrot direct ( Zum Testbericht) – 396 ETFs sparplanfähig – günstige Gebühr (0,2%)
  3. finvesto ( Zum Testbericht)397 ETFs sparplanfähig – günstige Gebühr (0,2%), VL-Sparen

Günstige Anbieter für eine Sparrate ab 150 Euro

  1. OnVista Bank ( Zum Testbericht)84 ETFs sparplanfähig – alle ETFs kostenfrei
  2. netbank ( Zum Testbericht)103 ETFs sparplanfähig – 0,95 € flat-fee
  3. Wüstenrot direct – 396 ETFs sparplanfähig, günstige Gebühr (0,2%)
  4. finvesto – 397 ETFs sparplanfähig, günstige Gebühr (0,2%), VL-Sparen
  5. DKB ( Zum Testbericht) Bank – 249 ETFs sparplanfähig126 kostenfrei

Banken mit kostenfreien ETF-Sparplänen im Angebot:

Bitte beachten Sie, dass ComStage Produkte bei comdirect ( Zum Testbericht) und der Consorsbank ( Zum Testbericht) zum Jahreswechsel wohl nicht mehr kostenfrei angespart werden können. Eine letztendliche Entscheidung darüber steht aber wohl noch aus.

Vergleichen lohnt sich und spart Geld! Hier finden Sie eine Anleitung, wie Sie die ETF-Sparplangebühren komfortabel vergleichen können: ETF-Sparplan Gebührenvergleich: So finden Sie den besten ETF!

TEILEN
Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann studierte Franz Rieber Informationsorientierte Betriebswirtschaftslehre und hat einen Master-Abschluss in Finance & Banking. Seit 2016 ist Franz Rieber für die Isarvest GmbH tätig und für das Projektmanagement und die Kundenbetreuung verantwortlich.