Start ETF-News Flow Traders erhielt 3 Awards bei den 8. Annual ETF Global Awards

Flow Traders erhielt 3 Awards bei den 8. Annual ETF Global Awards

58

Flow Traders,  ein unabhängiger ETF & ETC Market Maker mit Haupthandelsstandorten in Europa, Asien und den USA, wurde bei den 8. Annual Global ETF Awards in New York als „ETF Market Maker Europe“ und als „ETF Market Maker Asia-Pacific“ für das Jahr 2011 ausgezeichnet. „Dies ist das 5. Mal in Folge, dass die Branche Flow Traders für deren Einsatz in Europa auszeichnet und das erste Mal für das Engagement in Asien“, berichtet der Market Maker.

Roger Hodenius, CEO von Flow Traders: „Flow Traders‘ Platz ist im Herzen der Industrie. Wir fühlen uns geehrt als bester ETF Market Maker sowohl für Europa als auch für den asiatisch-pazifischen Raum ausgezeichnet worden zu sein. Es spornt uns an, noch härter zu arbeiten und weiterhin für Liquidität an den verschiedenen Handelsplätzen und auch ausserbörslich zu sorgen.“

„Zusätzlich möchten wir unserem Global Head ETF Sales Trading, Bernardus Roelofs zur Auszeichnung mit dem ETP Icon of the Industry Award 2012 gratulieren. Der ETP Icon of the Industry Award ist eine Auszeichnung für all jene Personen, die einen massgeblichen Anteil am Erfolg der ETP Industrie und zur Entwicklung des Marktes beigetragen haben“, heißt es weiter.

Die „8th Annual Global ETF Awards®,“ fanden am 26. April 2012 in New York statt, und wurden von exchangetradedfunds.com, einem New Yorker Informationsanbieter organisiert, welcher sich auf Exchange Traded Index Funds spezialisiert hat. Das Ziel der Global ETF Awards ist es besondere Erfolge in der ETF – Branche zu würdigen. Die Gewinner wurden anhand von Statistiken sowie durch Stimmabgabe von über 520 Unternehmen der globalen Finanzindustrie ermittelt.

TEILEN
Vorheriger ArtikelSource bringt rolloptimierten Brent-ETC
Nächster ArtikelETF-Pressespiegel – KW 19/2012
Uwe Görler ist seit fünf Jahren Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“ und das „Portfoliojournal“. Davor schrieb er in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und schrieb Beiträge für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.