Franklin Templeton legte einen neuen Smart-Beta-ETF auf Emerging Markets auf.

Franklin Templeton Investments hat in Deutschland den Franklin LibertyQ Emerging Markets UCITS ETF aufgelegt, den fünften Smart Beta Fonds der hauseigenen ETF Plattform Franklin LibertySharesTM. Der neue Smart Beta-ETF auf Schwellenländer startete am 18. Oktober an der Deutschen Börse. Ebenso wird er an der London Stock Exchange gehandelt.

Vier Faktoren in einem ETF

Der Fonds zielt darauf ab, auf längere Sicht höhere risikobereinigte Renditen und eine geringere Volatilität als sein Anlageuniversum, der MSCI Emerging Markets Index, zu bieten. „Der ETF bildet die Wertentwicklung des LibertyQ Emerging Markets Index nach, eines intern konzipierten Index, dessen Zusammensetzung auf einem einzigartigen Ansatz zur Gewichtung von vier Faktoren – Qualität, Value, Momentum und (niedrige) Volatilität – basiert. Bei dem Fonds handelt es sich um den ersten, auf Schwellenländer ausgerichteten Smart Beta UCITS ETF in Europa, der alle vier dieser Faktoren berücksichtigt. Er zielt auf hochwertige Schwellenländer-Aktien mit attraktiver Bewertung ab. Dabei kommt der Faktor Momentum zum Einsatz, um Anlagetrends zu identifizieren und so genannte „Value Traps“ zu vermeiden. Der Faktor (niedrige) Volatilität soll überdies eine defensive Positionierung zum Schutz vor Wertverlusten bieten“, so der ETF-Anbieter.

„Nun auch eine rein quantitative Strategie im ETF-Mantel“

Patrick O’Connor, Head of Global ETFs, kommentiert: „Unserer Ansicht nach bieten Schwellenländer mit die attraktivsten Anlagechancen, die heute auf den Aktienmärkten zu finden sind. Viele Investoren suchen bei einer Investition in diese Märkte nach Strategien, die das Verlustrisiko möglichst minimieren. Unser Multi-Faktor-Ansatz hat zum Ziel, interessante Investitionsmöglichkeiten innerhalb der Schwellenländer herauszufiltern. Zugleich bietet er breite Diversifizierung hinsichtlich der Faktoren, woraus sich ein möglicherweise weniger volatiles Renditeprofil ergibt.“

Reinhard Berben, Geschäftsführer von Franklin Templeton in Deutschland, zur Auflage des Multi-Faktoren-ETFs auf Emerging Markets: „Die Schwellenländer stehen bei Franklin Templeton seit Jahrzehnten im Fokus. Wir freuen uns, dass wir nun auch eine rein quantitative Strategie im ETF-Mantel anbieten können.“

Hier die Details zum neu aufgelegten Smart Beta-ETF auf Schwellenländer

Franklin LibertyQ Emerging Markets UCITS ETF

  • Anlageklasse: Aktienindex-ETF
  • ISIN: IE00BF2B0K52
  • Laufende Kosten: 0,55 Prozent
  • Ertragsverwendung: thesaurierend
  • Referenzindex: LibertyQ Emerging Markets Equity Index
TEILEN
Uwe Görler ist seit dem Jahr 2011 Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“, die Online-Plattform extra-funds.de und diverse Medienprojekte der Isarvest GmbH rund um das Thema ETFs und Robo-Advisors. Davor schrieb der gebürtige Dresdner in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und verfasste Beiträge zu den Themenbereichen Wirtschaft & Finanzen sowie Gesundheit für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.