Im Juni waren vor allem Anleihen-ETFs bei den Anlegern gefragt.

Die globale ETP-Ströme im Juni wurden durch die Assetklasse Fixed Income gespeist. Das Trendbarometer zeigt für Fixed Income generell sowie für US Staatsanleihen und japanische Aktien nach oben. Die Bereiche US Small Caps, Unternehmensanleihen und Investment Grade Anleihen sind aktuell neutral, während für europäische Aktien und Gold die Zeichen auf Abflüsse stehen. Das ergibt sich aus dem BlackRock Global ETP Landscape Report für den Juni 2018.

Insgesamt sammelten globale ETPs im Juni elf Milliarden US-Dollar (Mrd. USD) ein, vor allem durch Rentenfonds mit 10,3 Mrd. USD und US-Aktien mit 7,5 Mrd. USD.

Die Fixed Income-Zuflüsse von 10,3 Mrd. USD führten in diesem Jahr bisher zu einem Anstieg der kumulierten Ströme auf 54,2 Mrd. USD, vor allem getragen von Zuflüssen in U.S. Treasury (4,2 Mrd. USD) und Investment-Grade-Unternehmensanleihefonds (3,5 Mrd. USD) .

U.S. Aktien verzeichneten im Juni laut dem Global ETP Landscape Report Zuflüsse von 7,5 Mrd. Dollar, die durch starke Gewinne und Unternehmenssteuersenkungen gespeist wurden. Gefragt waren dabei vor allem Aktien kleinerer Unternehmen (Small Caps). In japanische Aktien flossen 5,5 Mrd. USD, unterstützt durch aktionärsfreundliches Unternehmensverhalten, solide Erträge und verbessertes globales Wachstum. Europäische Aktien hingegen mussten im Durchschnitt für die vergangenen vier Monate Abflüsse in der Größenordnung zwischen von 5 bis 6 Mrd. USD hinnehmen, da gebremstes Wachstum und das Ansteigen politische Risiken den Rückenwind für Gewinne beeinträchtigten. Allein im Juni verzeichneten ETPs auf europäische Aktien Abflüsse in Höhe von 4,7 Mrd. USD.

Auch aus Emerging Markets-ETFs zogen die Anleger Gelder in Höhe von 4,8 Mrd. USD ab, obwohl wirtschaftliche Reformen, die Verbesserung der Unternehmens-Fundamentaldaten sowie angemessene Bewertungen Schwellenländeraktien unterstützen. Hauptgrund dafür dürften die Handelsspannungen sowie der gestiegene US-Dollar sein.

Bei Rohstoffen kam es nach einer fünfmonatigen Serie von Zunahmen im Juni zu Abflüssen, die von Gold getrieben wurden (2,3 Mrd. USD).

 

 

 

 

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Uwe Görler ist seit dem Jahr 2011 Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“, die Online-Plattform extra-funds.de und diverse Medienprojekte der Isarvest GmbH rund um das Thema ETFs und Robo-Advisors. Davor schrieb der gebürtige Dresdner in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und verfasste Beiträge zu den Themenbereichen Wirtschaft & Finanzen sowie Gesundheit für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.