Global ETP Landscape Report: Weltweit verbuchten ETPs im April Nettomittlezuflüsse in Höhe von 11,1 Mrd. USD.
Der ETP Landscape Report zeigt monatlich Trends der ETP-Branche auf.

Der BlackRock ETP Landscape Report ist eine monatliche Auswertung über weltweite Trends in der ETP-Branche. Das EXtra-Magazin kommentiert diese Entwicklungen.

ETP Landscape Report: Monat August

Die globalen Nettozuflüsse in ETPs beliefen sich im August auf 36,2 Milliarden Dollar. Treiber waren vor allem Produkte auf US-Aktien mit 15,8 Milliarden Dollar, auf Anleihen mit acht Milliarden Dollar, auf die globalen Aktienmärkte der Industriestaaten mit vier Milliarden Dollar und auf Schwellenländer mit 3,2 Milliarden Dollar. Seit Anfang 2018 erreichten die Nettozuflüsse weltweit 311,7 Milliarden Dollar.

Abflüsse bei ETPs auf europäische Aktien

ETPs auf US-Aktien verbuchten den fünften Monat in Folge Nettozuflüsse, angetrieben durch Produkte auf Aktien großkapitalisierter Unternehmen mit 6,9 Milliarden Dollar sowie auf Aktien kleiner (2,6 Milliarden Dollar) und mittelgroßer (1,7 Milliarden Dollar) Unternehmen. In US-Aktien flossen nun mittlerweile seit Jahresbeginn 89,4 Milliarden US-Dollar. Abflüsse verzeichneten hingegen wieder ETPs auf europäische Aktien (-0,5 Milliarden US-Dollar). Seit Jahresbeginn wurden somit 12,8 Milliarden US-Dollar aus europäischen Aktien abgezogen.

Multi-Faktor-ETFs führten Kaufliste bei Smart-Beta-Produkten an

Anleihen: US-Staatsanleihen favorisiert

Anleihen-ETPs kamen im August erneut auf positive Nettozuflüsse, und zwar in Höhe von acht Milliarden Dollar. Damit stieg das Mittelaufkommen seit Anfang 2018 auf 77,9 Milliarden Dollar. Bislang verzeichnete das Anleihen-Segment in jedem Monat dieses Jahres Nettozuflüsse von mindestens fünf Milliarden Dollar.

Die größten Zuflüsse verzeichneten bei den festverzinslichen Wertpapieren US-Staatsanleihen (3,0 Milliarden US-Dollar) und Investment Grade-Unternehmensanleihen (1,7 Milliarden US-Dollar). Produkte auf Hochzinsanleihen vereinnahmten im August 1,6 Milliarden Dollar zusätzlich, nachdem es im Juli 2,2 Milliarden Dollar gewesen waren. Zwischen Januar und Juni 2018 hatten Anleger dagegen entsprechende ETPs im Volumen von acht Milliarden Dollar veräußert.

Rohstoffe: Abflüsse vor allem bei Gold- und Rohöl-ETPs

Abflüsse in Höhe von insgesamt 3,4 Milliarden US-Dollar gab es laut dem Global ETP-Landscape-Report bei Rohstoff-ETPs. Gold-ETPs gaben 1,4 Milliarden Dollar ab. Damit war der August der dritte Monat in Folge mit Nettoabflüssen. Diese Entwicklung ist vor dem Hintergrund steigender Zinsen in den USA und von US-Aktienmärkten, die nahe ihrer Allzeithochs notieren, zu sehen. Ein solches Umfeld kann die Goldnachfrage dämpfen. Verkauft wurden auch Rohöl-ETPs (-0,4 Milliarden US-Dollar)

Über den ETP Landscape Report:

Die ETP-Branche hat sich in den letzten beiden Jahrzehnten zu einem der Segmente mit den innovativsten Produkten des Finanzmarktes entwickelt. Mit dem ETP Landscape Report bietet BlackRock einen detaillierten Überblick über die weltweite Marktentwicklung börsengehandelter Indexfonds (ETFs) und börsengehandelter Produkte (ETPs).

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Uwe Görler ist seit dem Jahr 2011 Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“, die Online-Plattform extra-funds.de und diverse Medienprojekte der Isarvest GmbH rund um das Thema ETFs und Robo-Advisors. Davor schrieb der gebürtige Dresdner in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und verfasste Beiträge zu den Themenbereichen Wirtschaft & Finanzen sowie Gesundheit für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.