Goldman Sachs ist als neuer Anbieter börsennotierter Indexfonds auf den deutschen Markt gekommen. Seit Dienstag ist der erste ETF von der Luxemburger Tochtergesellschaft Goldman Sachs Structured Investments II Sicav an der Frankfurter Börse gelistet, teilte die Deutsche Börse am Donnerstag mit.

Mit dem neuen ETF erhalten Anleger die Möglichkeit, an der Wertentwicklung des Goldman Sachs Absolute Return Tracker Index zu partizipieren. Der Index spiegelt den Gesamtertrag eines Korbs von „long“ oder „short“ investierbaren Marktfaktoren wider. Anhand eines Algorithmus wird die Zusammensetzung des Korbs so bestimmt, dass er der Wertentwicklung von Hedgefonds als breiter Anlageklasse möglichst nahekommt.

Damit ist Europa der erste Markt, in dem Goldman Sachs selbst ETFs anbietet. Zwar hatte das Unternehmen bereits im Dezember 2009 bei der US-Aufsichtsbehörde SEC einen Antrag gestellt, um in den USA solche Fonds auflegen zu können – allerdings bietet Goldman Sachs bis heute keine ETFs in den USA an.

Bereits seit 2009 bietet Goldman Sachs ETFs über die britische Plattform Source an, an der auch die Bank of America/Merrill Lynch, Morgan Stanley und Nomura beteiligt sind.

Hier finden Sie weitere Informationen zum ETF:

ETF Name: Goldman Sachs Absolute Return Tracker Index ETF Portfolio
Anlageklasse: Aktienindex-ETF
ISIN: LU0529341090
Gesamtkostenquote: 1,215 Prozent
Ertragsverwendung: thesaurierend
Benchmark: Goldman Sachs Absolute Return Tracker Index

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.