Start ETF-News Grunderneuerung der Homepage von ETFlab

Grunderneuerung der Homepage von ETFlab

109

„Wertarbeit für Ihr Geld“ – der Slogan von ETFlab bezieht sich nicht nur auf deren Indexfonds, bei der neu designten Internetseite kann  auch von Wertarbeit geredet werden. Mit einer kompletten Grunderneuerung haben die Münchner ihren Internetauftritt sehr einfach und transparent gemacht.

Alles rund um ETFs

In dem breiten Wissensbereich können sich Privatanleger auf der Homepage zum Thema ETFs informieren. Dabei sind die Kernvorteile von ETFs einfach und schnell nachvollziehbar auf den Punkt gebracht. Von Full Replication bis zur Grundidee der Risikostreuung finden Privatanleger die wichtigsten Hintergrundinformationen.

Stammdaten und Realtime Kurse

Die Produktsuche der ETFlab Indexfonds gestaltet sich bei den rund 40 Produkten sehr schnell. Sobald ein ETF aufgerufen worden ist, erscheinen auf einen Blick alle relevanten Kurs- und Stammdaten. Das verwaltete Vermögen des ETF und kostenlose Realtime-Kurse mit Markttiefe geben dem Anleger die Möglichkeit direkt am Marktgeschehen zu sein. Zahlen affine Anleger können unter dem Reiter Stammdaten Risikokennzahlen wie etwa das Sharpe Ratio oder die historische Volatilität abgelesen. Performance Kennzahlen geben einen Überblick über die historische Entwicklung. Die Angabe des Tracking Errors gibt zusätzlich Auskunft über die Qualität der Indexabbildung.  Eine kurze Beschreibung des Index rundet das Angebot ab.

Tools zur Portfoliooptimierung

Gleich fünf neue Tools bietet ETFlab kostenfrei zur Nutzung auf ihrer Homepage an. Die Programme können sofort auf der Internetseite gestartet werden.

Portfolio-Rechner

Mit dem Portfoliorechner lässt sich ein Depot aus allen ETFlab ETFs zusammensetzten und historisch zurückrechnen. Kennzahlen wie die historische Volatilität und das Sharpe Ratio geben einen zusätzlichen Überblick wie effektiv die Diversifikation des Portfolios arbeitet.

Tracking-Error

Der Tracking-Error gibt die Abweichung des ETFs zu seinem zugrunde liegenden Basiswert an. Konkret bedeutet dass, wenn der DAX 30 beispielsweise in den letzten 3 Jahren 50 Prozent zulegen konnte, so sollte der ETF optimaler Weise auch exakt 50 Prozent zugelegt haben. Der Tracking Error wäre im Beispiel also bei 1,00. Je nachdem ob der ETF nun besser oder schlechter gelaufen ist, ist der Tracking Error kleiner oder größer Eins. In der Applikation von ETFlab lassen sich der Index und der ETF als Chart grafisch übereinander legen, der Anleger kann entsprechend die Wertentwicklung nachvollziehen.

Performance Vergleich

Performance – also die Wertentwicklung gibt an, um wie viel Prozent sich ein Basiswert in einem definierten Zeitfenster verändert hat. Bei ETFlab können alle ETFs je nach Zeitfenster verglichen werden.

Jährliche Indexperformance

Ein weiteres nützliches Gimmick ist die jährliche  Indexperformance von über 20 Basiswerten seit dem Jahr 2000. Der Anleger kann so auf einen Blick die verschiedenen Basiswerte miteinander vergleichen und Schlüsse für seine Vermögensanlage ziehen.

Fazit

Die Homepage von ETFlab ist super einfach zu handhaben und wichtige Informationen werden transparent und nachvollziehbar dargestellt. Die Nutzung der Kostenfreien Tools ermöglicht dem Privatanleger eine sehr professionelle Herangehensweise bei seiner Asset Allocation. ETF stehen oft für Einfach Transparent und Fair, die Mitarbeiter von ETFlab scheinen dieses Motto auch bei Ihrer neuen Internetseite beherzigt zu haben.

TEILEN
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.