Holz-ETFs als alternative Anlage
Holz-ETFs stehen derzeit nur bei wenigen Anlegern im Fokus. Das ist nur verständlich, denn Holz als Anlageklasse hat sich bisher noch nicht gegen die bekannten Rohstoffe Öl, Stahl oder Kupfer durchgesetzt

Investments in Holz stehen derzeit nur bei wenigen Anlegern im Fokus. Das ist nur verständlich, denn Holz als Anlageklasse hat sich bisher noch nicht gegen die bekannten Rohstoffe Öl, Stahl oder Kupfer durchgesetzt. Dennoch ist Holz weltweit einer der wichtigsten Rohstoffe und dessen Preis hängt stark von der Verfassung der Weltwirtschaft ab. Nutzholz wird vor allem als Verpackungsmaterial, zur Papierherstellung, als Baumaterial, zum Heizen oder zur Möbelherstellung verwendet.

Nachdem sich nun erste Tendenzen zeigen, dass sich die Weltwirtschaft stabilisiert, könnte ein Investment in Rohstoffaktien mit Fokus auf die Holzverarbeitung in Betracht gezogen werden. Eine altmodische Art wäre der Kauf eines Waldstücks und eine entsprechende Bewirtschaftung. Wer diese Aufwände vermeiden möchte, findet mit einem auf Holz-Aktien spezialisierten Exchange Traded Funds (ETFs) eine transparente und vor allem liquide Möglichkeit.

In Deutschland ist bisher nur der iShares II plc – Gl. Timber & Forestry UCITS ETF USD (Dist) (WKN: A0M59G) verfügbar. Der ETF konnte im Jahresverlauf etwa 17 Prozent zulegen. Der dem ETF zugrunde liegende Index bietet Investoren Zugang zu den weltweit 25 größten Unternehmen aus den Bereichen Holz- und Forstwirtschaft. Dazu gehören Unternehmen die Forstflächen verwalten oder besitzen oder Forsterzeugnisse weiterverarbeiten. Darunter fallen Hersteller von Forstprodukten, Wald-REIT’s, Papierhersteller, Hersteller von Verpackungsmaterialien sowie landwirtschaftliche Unternehmen.

Den Schwerpunkt des Portfolios bilden Unternehmen aus Nordamerika (USA und Kanada) mit einer Gewichtung von etwa 71 Prozent. Die Kosten des Full-Replikation ETFs liegen mit 0,65 Prozent am oberen Ende der Preisskala. Der Spread an der Börse Stuttgart beträgt aber günstige 0,21%. Investoren sollten auch das Währungsrisiko beachten, die Fondswährung des ETF lautet auf US-Dollar. Die Rating-Agentur Scope hat den ETF mit einem 3-Sterne Rating ausgezeichnet.

Holz-Investments besetzen derzeit noch eine kleine Nische, das belegt auch das geringe Fondsvolumen von etwa 86 Mio. Euro. Dennoch sollten Anleger das Segment genau beobachten.

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.