Neue ETFs von HSBC

Ab sofort bietet HSBC Global Asset Management (Deutschland) GmbH drei börsennotierte Indexfonds (Exchange Traded Funds, ETF) am deutschen Markt zum Vertrieb an: den HSBC FTSE 100 ETF (WKN: A0N9WS), den HSBC DJ Euro Stoxx 50 ETF (WKN: A0YF4H) und den HSBC CAC 40 ETF (WKN: A0YF4G). Ein Börsenlisting an einer Deutschen Börse gibt es allerdings derzeit leider noch nicht.

Die neuen ETF-Produkte bilden jeweils die Kursentwicklung eines großen europäischen Aktienindex nach: den britischen Leitindex HSBC FTSE 100 mit den umsatzstärksten Unternehmen der Londoner Börse, den DJ Euro Stoxx 50 mit den großen Unternehmen der Eurozone sowie den französischen Leitindex CAC 40, der die 40 führenden Aktiengesellschaften aus Frankreich umfasst.

Mit ETFs ganz einfach in Märkte investieren

„Ein Hauptvorteil der ETFs ist ihre transparente Struktur – kombiniert mit ihrer leichten Handelbarkeit und Liquidität aufgrund der Börsennotierung“, erklärt Heiner Weber, Mitglied der Geschäftsführung von HSBC Global Asset Management (Deutschland) GmbH. Denn Anlageziel der Fonds ist, im selben Verhältnis wie im jeweiligen Index in Wertpapiere zu investieren. Das heißt allerdings gleichzeitig: Die Entwicklung der Indexschwergewichte kann die ETFs, ebenso wie die jeweiligen Marktbarometer, stark beeinflussen. Und die ETFs sind denselben Marktrisiken ausgesetzt wie die Basisindizes, etwa Konjunkturschwankungen oder politischen Veränderungen. Nichtsdestotrotz bieten diese Produkte Gelegenheit, auf einfache Weise einen ganzen Markt abzubilden – und das vergleichsweise günstig.

Auch die drei neuen ETFs zeichnen sich durch niedrige Kosten aus: Die Gesamtkostenquote beträgt beim HSBC DJ Euro Stoxx 50 ETF 0,15 Prozent p.a. des Nettoinventarwertes des Fonds, beim HSBC CAC 40 ETF sind es 0,25 Prozent p.a. und beim HSBC FTSE 100 ETF 0,35 Prozent p.a. Basiswährung des letztgenannten Fonds ist das britische Pfund, so dass hier auch die Währungsentwicklung gegenüber dem Euro zu beachten ist.

Wachstumsmarkt ETFs

Der Markt für die preiswerten, transparenten und jederzeit zum aktuellen Wert handelbaren Indexfonds ist zuletzt stark gewachsen, wie auch eine Studie von Kommalpha vom November 2009 belegt. „Der ETF-Markt besitzt noch enormes Wachstumspotenzial, und zwar neben dem institutionellen auch im privaten Bereich“, ist Weber überzeugt. Letzteres unterstreicht auch eine jüngst von der Feri EuroRating Services AG durchgeführte Umfrage unter rund 600 privaten Anlegern. Gut 45 Prozent der Befragten gaben dort an, den Anteil von Indexfonds an ihren Anlageportfolios innerhalb der nächsten drei Jahre erhöhen zu wollen. HSBC Global Asset Management rechnet damit, dass der ETF-Markt in Europa weiter wachsen wird. Während auf ETFs in den USA bereits ein Anteil von sechs Prozent des Investmentfondsmarktes entfällt (Quelle: ICI, Mai 2009), sind dies in Europa erst zwei Prozent (EFAMA/BGI, Mai 2009) – hier steckt Potenzial. Geplant ist, das bestehende Angebot an Investmentlösungen durch eine Palette an ETFs auszubauen und so der steigenden Nachfrage von institutionellen und privaten Investoren sowie aus dem Wealth Management zu begegnen.

Globale Marktpräsenz angestrebt

Der HSBC FTSE 100 ETF und der HSBC DJ Euro Stoxx 50 ETF sind seit August 2009 bereits an der Londoner Börse notiert, im Dezember folgte das Listing des HSBC CAC 40 ETF an der NYSE Euronext in Paris. In Asien ist HSBC bereits seit längerer Zeit im ETF-Markt aktiv: Hier verwaltet die Hang Seng Bank, an der HSBC die Mehrheit hält, gemeinsam mit HSBC Global Asset Management in Hongkong knapp acht Prozent des gesamten ETF-Vermögens dieser Region. Neben dem Ausbau des asiatischen und europäischen Geschäftes plant HSBC mittelfristig auch neue Aktivitäten in Lateinamerika und im Mittleren Osten.

Sobald uns die kompletten Stammdaten dieser Produkte vorliegen werden wir unsere ETF-Datenbank erweitern.

Dieser Text stammt aus der Februar 2010 Ausgabe von Markt-Beobachtung – dem Kundenmagazin von HSBC Trinkaus für Investoren und Trader.

TEILEN
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.