Am 18. Dezember kommt es beim europäischen Leitindex Stoxx Europe 600 zum Austausch bei verschiedenen Indexmitgliedern.

Die Aktien des deutschen  Halbleiterherstellers Silotronic sowie des Essener Lieferdienstes Delivery Hero werden am 18. Dezember neu in den europäischen Leitindex Stoxx Europe 600 aufgenommen. Im Gegenzug muss die Deutsche Euroshop den Index verlassen. Das teilte STOXX Ltd., Betreiber des Indexgeschäfts der Deutsche Börse Gruppe, im Anschluss an die reguläre Quartalsüberprüfung bekannt.

Das Münchener Unternehmen Silotronic ist weltweit führenden Hersteller für hochspezialisierte Wafer aus Reinstsilizium mit einem Durchmesser von bis zu 300 mm. Silotronic ist Zulieferer der qualitätsorientierten Halbleiterindustrie weltweit und Partner vieler führender Chiphersteller. Im dritten Quartal konnte der Umsatz um rund 9 Prozent gegenüber dem Vorquartal gesteigert werden. Das EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) konnte sogar um 46 Prozent zulegen. Der Aktienkurs stieg seit Mitte 2016 von 14 auf zwischenzeitlich 140 EUR. In den vergangenen Tagen verlor der Kurs jedoch aufgrund der Herabstufung des Halbleitersektors von Morgan Stanley deutlich und notiert aktuell bei knapp über 120 EUR.

Delivery Hero ist die Muttergesellschaft zahlreicher Marken wie in der Lebensmittelversorgung auf der ganzen Welt (appetito 24, foodora, foodfly, Onlinepizza,  Lieferheld etc.). Das Essener Unternehmen ist in 40 Ländern aktiv und beschäftigt weltweit 6.000 Angestellte. Der Online-Essenslieferant profitiert vom weltweiten Wachstumstrend dieser Branche. Im dritten Quartal stiegen die Erlöse um 60 Prozent auf knapp 138 Euro. Auf Jahressicht wird ein Umsatz in Höhe von 540 Mio. Euro angestrebt. Vor allem in Amerika läuft das Geschäft gut. Hier konnte der Umsatz um 80 Prozent gesteigert werden.

Mit Änderung der Indexzusammensetzung verändert sich gleichzeitig die Zusammensetzung der auf diesen Index basierenden ETFs automatisch. Der Stoxx Europe 600 umfasst 600 Aktien der marktkapitalstärksten Unternehmen Europas Neben den Werten aus der Eurozone sind dabei auch Aktien aus Großbritannien, der Schweiz oder Skandinaviens enthalten.

Hier die vollständige Liste der Neuaufnahmen und Löschungen aus dem Stoxx Europe 600:

Neuaufnahmen:

  • Konecranes (Finnland)
  • Homeserve (Großbritannien)
  • NMC Health (Großbritannien)
  • BE Semiconductor (Niederlande)
  • Siltronic (Deutschland)
  • Delivery Hero (Deutschland)
  • Remy Cointreau (Frankreich)
  • Pirelli (Italien)
  • Altran Technologies (Frankreich)

Herausnahmen

  • Hikma Pharmaceuticals (Großbritannien)
  •  NCC B (Schweden)
  • Unipolsai (Italien)
  • Provident Financial (Großbritannien)
  • Mediaset Espana Comunicacion (Spanien)
  • PostNL (Niederlande)
  • JM (Schweden)
  • Deutsche Euroshop (Deutschland)
  • AA Plc (Großbritannien)

Hier finden Sie eine vollständige Übersicht über alle in Deutschland gelisteten ETFs auf diesen europäischen Leitindex.

Lesen Sie dazu auch den Anlageleitfaden für Aktien aus Europa.

 

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Uwe Görler ist seit dem Jahr 2011 Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“, die Online-Plattform extra-funds.de und diverse Medienprojekte der Isarvest GmbH rund um das Thema ETFs und Robo-Advisors. Davor schrieb der gebürtige Dresdner in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und verfasste Beiträge zu den Themenbereichen Wirtschaft & Finanzen sowie Gesundheit für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.