ING-DiBa bietet ETF-Sparpläne ohne Orderprovision an

Die ING-DiBa ( Zum Testbericht) verzichtet für alle zwischen dem 16. September 2016 und dem 31. Oktober 2016 neu angelegten ETF-Sparpläne bis zum 15. Januar 2017 auf die Orderprovision in Höhe von 1,75 %. Darüber hinaus erweitert die Bank das Angebot an ETF-Sparplänen von 34 auf 55. Die Mindestsparrate liegt bei 50 Euro im Monat.

Mehr Infos

„Mit unserem Sparplan-Angebot möchten wir unseren Kunden den Wertpapier-Einstieg weiter erleichtern und es ihnen ermöglichen, auch mit relativ kleinen, regelmäßigen Beträgen in ausgewählte Indexfonds zu investieren“, so Matthias Bayer, Leiter Wertpapier und Handelsabwicklung bei der ING-DiBa ( Zum Testbericht).

Gebührenfreier Kauf von über 5.000 Fonds und ETFs

Neben dem gebührenfreien Kauf von ETF-Sparplänen bietet die ING-DiBa ihren Kunden bereits seit März 2015 auch die Möglichkeit, über 5.000 Fonds und ETFs im Direkthandel gebührenfrei zu kaufen. Das Angebot gilt für eine Einmalanlage ab 500 Euro Kurswert und ist unbefristet.

Hier geht es zu unserer ETF-Suche und hier finden Sie den ING-DiBa ETF-Sparplan Test des EXtra-Magazins.

Jetzt zur ING-DiBa wechseln

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann studierte Franz Rieber Informationsorientierte Betriebswirtschaftslehre und hat einen Master-Abschluss in Finance & Banking. Seit 2016 ist Franz Rieber für die Isarvest GmbH tätig und für das Projektmanagement und die Kundenbetreuung verantwortlich.