Start ETF-News iShares bringt den weltweit ersten ETF auf hochverzinsliche Unternehmensanleihen

iShares bringt den weltweit ersten ETF auf hochverzinsliche Unternehmensanleihen

407

iShares, der ETF- Anbieter von BlackRock, macht Anlegern erstmals Investments in hochverzinsliche Unternehmensanleihen in Euro über ETFs zugänglich. Der iShares Markit iBoxx Euro High Yield bildet diese Anlageklasse als weltweit erster ETF ab und ermöglicht Investoren einen liquiden und diversifizierten Zugang zum europäischen Markt für hochverzinsliche Schuldverschreibungen.

180 Unternehmensanleihen im ETF vereint

Der Fonds investiert aktuell in über 180 der liquidesten Unternehmensanleihen, deren Rating unter Investment Grade liegt. Bislang waren Investments in hochverzinsliche europäische Anleihen hinsichtlich der Liquidität schwierig.

Der innovative Markit iBoxx Euro Liquid High Yield Index, der vom Indexanbieter Markit entwickelt wurde, berechnet die Kurse der Anleihen auf Basis mehrerer Quellen. Die einzelnen Indexwerte werden anhand der durchschnittlichen Ratings von Fitch, Standard & Poor’s und Moody’s für die jeweilige Anleihe ausgewählt. Der unabhängige Indexanbieter Markit nutzt transparente und objektive Regeln, um die Zusammensetzung des Index zu bestimmen und diesen zu berechnen. Knapp zwei Drittel der enthaltenen Anleihen haben derzeit ein BB-Rating, während auf Anleihen mit einem CCC-Rating lediglich fünf Prozent entfallen. Unternehmen aus den Branchen Konsum- und Industriegütern sowie Grundstoffen machen nahezu die Hälfte des Indexgewichts aus, wobei derzeit auf keine Einzelanleihe mehr als zwei Prozent entfallen.

230 Mio. Euro im High Yield ETF

„Das Interesse an hochverzinslichen Anleihen aus Europa ist in den vergangenen Jahren gestiegen. iShares freut sich daher, Investoren dieses Anlagesegment, in dem sich Investments bislang nur schwer umsetzen ließen, einfach zugänglich zu machen“, sagt Blanca König, Expertin für Anlagestrategien mit festverzinslichen Wertpapieren bei BlackRock. Seit seiner Auflage am 3. September 2010 haben Anleger bereits über 230 Mio. Euro in den Fonds investiert.

Physischer Renten-ETF: Markit iBoxx Euro High Yield ETF

„Mit dem ersten ETF auf hochverzinsliche Unternehmensanleihen in Euro, der physisch in diese investiert, unterstreicht iShares seine Innovationskraft. Wir haben dabei eng mit dem Indexanbieter Markit zusammengearbeitet, der unsere strikten Standards für Transparenz teilt und dessen Benchmarkindizes für festverzinsliche Wertpapiere sehr anerkannt sind“, so König weiter. „Die detaillierte Kenntnis und hohe Expertise für Rentenmärkte und den Handel von Anleihen machen BlackRock zum führenden Anbieter von Investmentlösungen für festverzinsliche Wertpapiere. Der iShares Markit iBoxx Euro High Yield ETF ergänzt unser bestehendes Angebot an physischen Renten-ETFs perfekt. Der Fonds unterstreicht damit unsere Strategie, Investoren das vielfältigste und umfassendste Angebot im Markt für festverzinsliche Produkte zu bieten.“

Hier finden Sie weiter Informationen zum ETF:

Name: iShares Markit iBoxx Euro High Yield
ISIN: DE000A1C8QT0
Gesamtkosten: 0,50%

TEILEN
Vorheriger ArtikelDas Euro-Conundrum
Nächster ArtikelEinführung in die moderne Portfoliotheorie
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.