Mit dem iShares EURO STOXX 50 ex-Financials UCITS ETF (WKN A1W8RE) listete der ETF-Branchenprimus ein neues Anlageprodukt an der Frankfurter Börse Xetra.

Der ETF enthält alle Werte des Euro Stoxx 50 ausgenommen der Finanzwerte (aktuell 37 Aktientitel). Stark im Index enthalten sind die Sektoren Erdöl- und Erdgasgesellschaften, Automobili sowie Gebrauchschemikalien. Übergewichtet sind derzeit die Länder Frankreich, Deutschland und Spanien. Die größten Werte sind aktuell Total, Sanofi, Bayer, Siemens und BASF. Der Index wird physiisch repliziert, Erträge werden thesauriert. Die Gesamtkostenquote beträgt 0,20 Prozent.

Das Besondere an dem Indexfonds ist, dass er über eine internationale Wertpapierstruktur begeben wird. Die Abwicklung von Geschäften an der Frankfurter Wertpapierbörse erfolgt hierbei unter Nutzung internationaler Abwicklungsstrukturen von Clearstream Banking. Mit der neuen Struktur soll die Effizienz von grenzüberschreitenden Geschäften und die Liquiditätsbereitstellung durch internationale Handelsteilnehmer weiter erhöht werden.

 

Uwe Görler ist seit dem Jahr 2011 Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“, die Online-Plattform extra-funds.de und diverse Medienprojekte der Isarvest GmbH rund um das Thema ETFs und Robo-Advisors. Davor schrieb der gebürtige Dresdner in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und verfasste Beiträge zu den Themenbereichen Wirtschaft & Finanzen sowie Gesundheit für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.