Start ETF-News iShares legt erneut ETFs zusammen

iShares legt erneut ETFs zusammen

635
Fusion klein M

Der ETF-Anbieter iShares legte im Zuge seiner Bereinigung der Produktpalette drei weitere ETFs zusammen.

Im Nachgang zu der Übernahme von CS ETF durch BlackRock am 1. Juli 2013 hat BlackRock seine Palette von iShares-Fonds mit Sitz in Europa weiter überprüft. Bei dieser Überprüfung wurden verschiedene Merkmale der erweiterten iShares-Palette untersucht, darunter Fondsdomizile, doppelt bestehende Anlagestrategien, Gesamtkostenquoten, Größe der Fonds, die Charakteristika der Referenzindizes der Fonds und die Betriebseffizienz. Infolge dieser Bereinigung der Produktpalette wurden am 29. August 2014 nachfolgende ETFs zusammengelegt:

Hier die Details zu den Zusammenlegungen:

  • übertragender Fonds: iShares MSCI Emerging Markets UCITS ETF (ISIN: LU0254097446)
  • übernehmender Fonds: iShares Core MSCI Emerging Markets IMI UCITS ETF (ISIN:IE00BKM4GZ66)
  • übertragender Fonds: iShares MSCI EMU Large Cap UCITS ETF (ISIN: LU0154139132)
  • übernehmender Fonds: iShares MSCI EMU Large Cap UCITS ETF (ISIN: DE000A1W4V93)
  • übertragender Fonds: iShares MSCI EMU Mid Cap UCITS ETF (ISIN: LU0312694234)
  • übernehmender Fonds: iShares MSCI EMU Mid Cap UCITS ETF (ISIN: DE000A1W4WA3)

„Bezüglich der Zusammenlegung der beiden Emerging Markets Fonds liegt die Gesamtkostenquote des übertragenden Fonds bei 0,63 % (basierend auf dem letzten geprüften Jahresbericht vom 31. Mai 2013). Die Gesamtkostenquote des übernehmenden Fonds (festgelegt) liegt mit 0,25 % deutlich niedriger und wird sich im Rahmen der Zusammenlegung nicht ändern“, so die Begründung des ETF-Anbieters für die Maßnahme.