Start ETF-News iShares legt ETFs zusammen

iShares legt ETFs zusammen

67
iShares legt ETFs zusammen

Der Emittent iShares meldet per 6. Juli 2015 die Fondszusammenlegung einiger ETFs.

Am 1. Juli 2013 hat BlackRock die Übernahme des ETF-Geschäfts von Credit Suisse abgeschlossen. Nach Abschluss der Übernahme hat BlackRock die Integration der erworbenen Fonds betrieben, und zwar als Teil der fortlaufenden Überprüfung der iShares-Produktpalette, wobei Aspekte wie das Vorhandensein gleichgerichteter, d.h. „doppelter“ Strategien, die Größe der Fonds und die operative Effizienz berücksichtigt wurden. Die erste Phase dieses Prozesses fand am 23.September2013 statt, als einige Fonds geschlossen und Gesamtkostenquoten(TERs*) angepasst wurden.

Nun wurde auf Beschluss des Verwaltungsrat beschlossen, weitere iShares-ETFs zusammenzulegen. Die Verwaltungsräte sind der Ansicht, dass das Zusammenlegen von Fonds, die mit demselben Referenzindex arbeiten oder sehr ähnliche Risikoprofile aufweisen, eine verbesserte operative Effizienz mit sich bringt, was den Anlegern zu Gute kommt. Darüber hinauswird erwartet, dass die Fondszusammenlegung zu einer höheren Sekundärmarkt-Liquidität der aufnehmenden Fonds führen wird, weil der Fonds durch die Zusammenlegung vergrößert wird.

Hier die beiden ETF-Zusammenlegungen:

  • Übertragender ETF: iShares MSCI Australia –B UCITS ETF (IE00B5V70487)
  • Aufnehmender ETF: iShares MSCI Australia UCITS ETF (IE00B5377D42)
  • Übertragender ETF: iShares MSCI South Africa –B UCITS ETF (IE00B4ZTP716)
  • Aufnehmender ETF: iShares MSCI South Africa UCITS ETF (IE00B52XQP83)
TEILEN
Vorheriger ArtikelSpaniens Wirtschaft ist auf Wachstumskurs
Nächster ArtikelRenminbi kaufen?
Uwe Görler ist seit fünf Jahren Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“ und das „Portfoliojournal“. Davor schrieb er in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und schrieb Beiträge für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.