Heute gab iShares bekannt, dass sieben bereits in London notierte Exchange Traded Funds nun auch an der Deutschen Börse (Xetra) handelbar gemacht werden.

Zu den neuen Fonds zählen drei interessante Renten-ETFs.

Darunter der iShares € Covered Bond (ISIN: DE000A0RFEE5), der die Entwicklung von mit Kreditsicherheiten unterlegten Euro Unternehmensanleihen abbildet. Die Fondskosten betragen 0,20% pro Jahr. Die Fondswährung notiert in Euro.

Der iShares Global Inflation-Linked Bond (ISIN: DE000A0RFED7), der die Entwicklung inflationsgeschützter weltweiter Staatsanleihen abbildet. Der Fonds kostet 0,25% pro Jahr, die Fondswährung lautet auf US-Dollar.

Mit dem iShares JPMorgan $ Emerging Markets Bond (ISIN: DE000A0RFFT0) investiert man in US-Dollar ausgegebene Staatsanleihen aus den Schwellenländern. Der ETF ist mit 0,45% pro Jahr nicht ganz billig. Auch hier ist die Fondswährung US-Dollar.

Im Bereich der Aktien-ETFs wird das Angebot um drei Small-Cap ETFs und einen Infrastruktur-ETF erweitert.

Der iShares S&P Small Cap 600 (ISIN: DE000A0RFEB1) bildet dabei die Entwicklung des S&P Small Cap 600 Index ab. Der Index umfasst 600 amerikanische Small Cap Unternehmen und deckt 3-4 Prozent der US Marktkapitalisierung ab. Die Kosten betragen 0,40% die Fondswährung ist US-Dollar.

Der iShares MSCI Japan Small Cap (ISIN: DE000A0RFEC9) bildet die Entwicklung des MSCI Japan Small Cap Index ab. Die im Index enthaltenen Werte müssen eine Marktkapitalisierung von 200 und 1.500 Millionen Dollar aufweisen. Die Kosten betragen 0,59% pro Jahr, die Fondswährung lautet auf US-Dollar.

Der iShares MSCI AC Far East Ex-Japan Small Cap (ISIN: DE000A0RFEF2) bildet die Entwicklung des des MSCI AC Far East Ex-Japan Small Cap Index nach. Im Index sind kleine Aktiengesellschaften aus den Ländern: China, Hong Kong, Indonesien, Malaysia, Philippinen, Südkorea, Singapur, Taiwan und Thailand enthalten. Der ETF kostet 0,74% pro Jahr, die Fondswährung lautet auf US-Dollar.

Der Infrastruktur-ETF iShares S&P Emerging Markets Infrastructure (ISIN: DE000A0RFFS2) bildet die Entwicklung von 30 Unternehmen ab die den Aufbau der Infrastruktur in den Schwellenländern umsetzen. Dabei handelt es sich vor allem um Werte aus dem Energie-, Transport- und Versorgungsbereich. Die größten Länder sind China, Russland und Brasilien. Der ETF kostet 0,74% pro Jahr und lautet auf US-Dollar.

Alle ETFs können ab heute an der Börse Xetra gehandelt werden.

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.