Start ETF-News Juni-Ausgabe des EXtra-Magazins steht ganz im Zeichen der Fußball-EM

Juni-Ausgabe des EXtra-Magazins steht ganz im Zeichen der Fußball-EM

77
EXtra-Magazin - Juni 2012 - Euro 2012 - in welchem Land investieren?

EXtra-Magazin - Juni 2012 - Euro 2012 - in welchem Land investieren?Das EXtra-Magazin, das heute erscheint, steht ganz im Zeichen der bevorstehenden Fußball-Europameisterschaften, die vom 8. Juni und 1. Juli 2012 in Polen und der Ukraine stattfinden. Ein sportlichess Mega-Ereignis, das nicht nur die Herzen der Sportbegeisterten höher schlagen lässt. Sport ist schon lange auch ein erheblicher wirtschaftlicher Faktor.

Wirtschaftsfaktor Sport

Zwar macht die Vielfältigkeit der Branchen und die eindeutig schwierige Zuordnung zum Themenkomplex Sport eindeutige Forschungsergebnisse zum Thema Sport und Wirtschaft schwierig. Anfang dieses Jahres veröffentlichte jedoch das Bundeswirtschaftsministerium eine erste Kurzstudie zum Thema „Wirtschaftsfaktor Sport“. Dabei beziffert die Studie die jährlichen Konsumausgaben in Deutschland, die mittel- und unmittelbar mit sportlichen Aktivitäten zu tun haben, allein auf jährlich 77,6 Mrd. EUR. Rund ein Drittel davon entfällt auf Fahrten zum Sport und zurück (26 Mrd. EUR), 25 Prozent sind dem Bereich Sportbekleidung zuzurechnen (19 Mrd. EUR) und 18 Prozent entfallen auf Sportreisen. Hinzu kommen Infrastrukturausgaben für Stadien, Flughäfen, Autobahnen etc, die zur Ausrichtung solcher Megasportereignisse häufig notwendig werden, aber auch Medienrechte, Werbeeinnahmen und Sponsoring. Und die Ausrichtung von solchen Mega-Ereignissen poliert auch das Image des jeweiligen Landes als Wirtschaftsstandort auf.

EM 2012 – EXtra-Magazin beleuchet Teilnehmerländer

EXtra-Magazin - Juni 2012 - Euro 2012 - in welchem Land investieren?Grund genug, sich vor der sich wieder zuspitzenden Euro-Schuldenkrise, genauer mit den 16 Teilnehmerstaaten zu beschäftigen. Neben einem leichten Abtasten der fußballerischen Chancen für die einzelnen Teilnehmerländer beleuchtet das Extra-Magazin die derzeit sehr unterschiedlichen wirtschaftliche Situation und zeigt dabei für alle Gruppen mit ihren 16 Teilnehmerländern entsprechende Investment-Möglichkeiten auf (ab Seite 10).

Fußball-Profi setzt auf Deutschland

Fredi Bobic, Sportdirektor beim Fußball-Bundesligisten VfB-Stuttgart ist sich im Interview des EXtra-Magazin auf jeden Fall sicher, dass Fußball-Bundestrainer Jogi Löw „eine richtig gute Mannschaft auf die Titeljagd schicken wird“. Kontinuierliche, ehrliche Arbeit werde im Sport meistens belohnt, vor allem wenn man die Ruhe behalte und man von seiner Arbeit überzeugt sei. So sei dies übrigens auch teilweise im Finanzgeschäft. „Man muss bei der Geldanlage nicht jedem Gerücht hinterherjagen, sondern einfach auch die Geduld aufbringen, und von dem überzeugt sein, in das man investiert“, so Bobic (vollständiges Interview S. 8).

ETF-Endspiel: Deutschland vs. Dänemark

Krake Paul als Fußball-Orakel weilt nicht mehr unter uns, und so sind neue Prognosemodelle für die Vorhersage der Chancen der einzelnen Teams gefragt. Ein eher ungewöhnliches, nicht ganz bierernst gemeintes Prognosemodell liefert justETF, der die Wertentwicklung der MSCI-Indizes der einzelnen Teilnehmerländer seit Jahresbeginn untersuchte. Danach wird der neue Europa-Meister nicht Spanien, Deutschland, Frankreich oder Italien, sondern Dänemark. Deutschland kommt dabei zwar ins Finale, aber leider reicht es abermalig nur für Platz 2 (Beitrag S 30).

iShares sieht hohe Nachfrage bei Renten-ETFs

Angesichts der Konsolidierung setzten in den vergangenen Wochen laut der Börse Stuttgart immer mehr Anleger auf Anleihen-ETFs. Kein Wunder also, dass auch der neue Vertriebschef von iShares, Michael Gruener, gerade Renten-ETFs als die Gewinner des Jahres 2012 ansieht: „Wir glauben, dass Renten-ETFs der nächste große Wachstumstreiber für die Branche sein werden. Die Produkte machen erst einen geringen Teil des Gesamtmarktes für Anleihen aus, wachsen aber überdurchschnittlich stark: 2011 sind den festverzinslichen ETFs global rund 50 Mrd. Dollar zugeflossen. In den ersten vier Monaten 2012 waren es erneut bereits 25,5 Mrd. Dollar.“ Das vollständige Interview mit weiteren Trends und möglichen Gewinnern lesen Sie auf Seite 18.

Kennen Sie schon unsere neue Website? www.extra-funds.de

Lesen Sie auch das neue Magazin aus dem Hause Extravest – Das PortfolioJournal. Am besten gleich anmelden!

TEILEN
Uwe Görler ist seit fünf Jahren Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“ und das „Portfoliojournal“. Davor schrieb er in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und schrieb Beiträge für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.