Start ETF-News Kampf um Anleger geht in die nächste Runde

Kampf um Anleger geht in die nächste Runde

67
tauziehen-Artikel

Der ETF-Experte Detlef Glow beleuchtet und kommentiert Entwicklungen der ETF-Branche. Er veröffentlicht regelmäßig in verschiedensten Medien ETF-Artikel und -Kommentare.

Der Kampf geht weiter

DetlefGlow-ETF-Experte
Detlef Glow

Wie es scheint, wird der Kampf um ETF-Anleger in Amerika zwischen zwei der größten globalen ETF-Anbieter, Vanguard und iShares, nicht mehr nur über das Marketing und die Produktpalette, sondern seit neuestem auch wieder über den Preis geführt. So hat Vanguard angekündigt, die Verwaltungsvergütung für die angebotenen ETFs zu senken, was den Wettbewerb, in erster Linie iShares, unter Druck setzt. Das eine solche Senkung der Kosten zumindest in Europa nicht unbedingt den gewünschten Erfolg bringt, zeigt das Experiment von db x-trackers, die die Managementgebühr von ihrem Euro Stoxx 50 ETF auf 0 % gesenkt haben. Wären die Kosten das entscheidende Argument für die Anleger, dürfte entsprechend kein anderer Fonds mehr Zuflüsse aufweisen. Dass dem nicht so ist, zeigen sämtliche Statistiken zu den Mittelbewegungen im ETF-Segment.

1
2
3
TEILEN
Vorheriger ArtikelParadigmenwechsel im Jahr 2013
Nächster ArtikelUnternehmensanleihen als Heilsbringer
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.