Start ETF-News Kanada bietet mehr als Rohstoffe

Kanada bietet mehr als Rohstoffe

54
canadaflag

Kanadas Wirtschaft brummt wieder. Bereits im Jahre 2010 konnte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) des G8-Staates um 3,1% zulegen, nach einem Minus von 2,5% im Vorjahr. Für dieses Jahr rechnen die Analysten der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie „German Trade and Invest“ allerdings mit einer leichten Abflachung des Wachstums auf 2,8%.Doch Kanada-Investments dürften jedoch weiterhin attraktiv bleiben. Die Auswahl an ETFs, mit denen Anleger an Kanadas Wirtschaftsaufschwung partizpieren können, ist groß.

Für Aufatmen in der Wirtschaft sorgte der Wahl-Sieg der wirtschaftsfreundlichen Konservativen im Mai dieses Jahres. Damit sind angekündigte Steuererhöhungen, die die Wirtschaft belastet hätten, erst einmal vom Tisch. Waren es im vergangenen Jahr vor allem die Staatsausgaben, die für einen Aufschwung sorgten, prognostizieren Analysten, dass in diesem Jahr die Privatwirtschaft für teilweise zweistellige Wachstumsraten sorgt. Ein Großteil der Exporterlöse erzielt das Land vor allem durch seine umfangreichen Rohstoffe. So ist das Land weltgrößter Produzent von Zink, Uran, Kadmium, Schwefel und Nickel. Zudem verfügt Kanada zusammen mit seinen Ölschiefervorkommen über die zweitgrößten Erdöl- und -gas-Reserven der Welt nach Saudi-Arabien sowie es über größere Vorkommen an Gold, Aluminium, Titan, Blei und Molybdän und Kohle. Über volle Auftragsbücher freuen sich auch die verarbeitende Industrie, der Dienstleistungssektor sowie das Baugewerbe. Sie gelten als weitere Wachstumstreiber.

S&P/TSX 60 nahezu wieder auf Börsenvorkrisen-Niveau

Von dem Aufschwung profitierten auch die Aktienkurse. Der S&P/TSX 60 ist der kanadische Aktien-Leitindex und umfasst die hinsichtlich Marktkapitalisierung und Liquidität 60 größten Unternehmen des Landes, die an der Toronto Stock Exchange gelistet sind. Der Index deckt ungefähr 73% der kanadischen Aktienmarktkapitalisierung ab. Die Anpassung erfolgt vierteljährlich. Sein Börsenhoch erlebt der S&P/TSX 60 im Juni 2008 mit rund 895 Punkten, während der Finanz- und Wirtschaftskrise fiel der Index zwischenzeitlich auf 477 Punkte. Mittlerweile notiert er wieder bei 765 Punkten. Das aktuelle Kurs-Gewinn-Verhältnis des S&P/TSX 60 beträgt 17,26, die durchschnittliche Dividendenrendite 2,55%.

Wer als Anleger daran partizipieren möchte, für den bietet Lyxor einen swapbasierten ETF (LYX0FT). Die Verwaltungsgebühren betragen 0,40%.

MSCI Canada bevorzugter Basiswert bei ETFs

Meistverwendeter Basiswert für ETFs ist jedoch der MSCI Canada, der aktuell 98 Aktien enthält. Die Gewichtung der Komponenten erfolgt auf Basis der freien Marktkapitalisierung. Größter Wert ist dabei nicht ein Rohstoffwert sondern die Royal Bank of Canada mit 6,06%, gefolgt von der Toronto-Dominion Bank (5,42%) und Suncor Energy (4,77%). Die am höchsten gewichteten Aktien im Index sind ebenfalls der Finanzindustrie (31,7%) zuzurechnen, auf die Bereiche Energy und Rohstoffe zusammen entfallen jedoch insgesamt 49,4%.

db-X-trackers bildet als einziger Emittent den MSCI Canada über Swaps nach (DBX0ET). Mit Verwaltungsgebühren von 0,15% ist er der günstigste unter den Anbietern.

Direkt über Aktien abgebildet wird der Index durch die anderen Mitbewerber USB (A0X97V, A0X97W), iShares A1C2Y8) und Credit Suisse ETF (A0YEDS). Die niedrigsten Verwaltungsgebühren bieten der MSCI Canada I (A0X97W) mit 0,28% und der Credit Suisse ETF (A0YEDS).

TEILEN
Uwe Görler ist seit fünf Jahren Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“ und das „Portfoliojournal“. Davor schrieb er in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und schrieb Beiträge für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.