Start ETF-News Lyxor startet neue Generation risikogewichteter ETFs

Lyxor startet neue Generation risikogewichteter ETFs

64
baukloetze

Lyxor Asset Management erweitert sein Angebot an Smart Indexing im Bereich institutionelle Anleger um zwei risikogewichtete ETFs auf europäische sowie auf globale Aktien.

Die Entwicklungen der vergangenen zehn Jahre an den Aktienmärkten haben gezeigt, wie wichtig eine ausgeglichene Risikostruktur, eine optimale Diversifikation und die Kontrolle des Verlustrisikos sind. Lyxor bietet eigenen Angaben zufolge mit seinen neu aufgelegten Produkten eine effizientere und weniger volatile Alternative zu den traditionellen, nach Marktkapitalisierung gewichteten Produkten. Investoren profitierten bei diesen Produkten laut ETF-Anbieter von einer Gewichtungsmethode, bei der das Risikomanagement der zentrale Aspekt der Investitionsstrategie ist. Solche Indizes erzielten über verschiedene Marktphasen eine verbesserte Performance und trügen zu einem verbesserten Rendite-Risiko Profil bei. Unveränderte Basis der neuen Produkte seien die Kern-Merkmale aller Lyxor ETFs: hohe Liquidität, Qualität des Sekundärmarktes und niedrige Kosten.

LYXOR ETF SMARTIX EURO iSTOXX 50 Equal Risk

Der LYXOR ETF SMARTIX EURO iSTOXX 50 Equal Risk (LU0776635921) biete durch Replikation der Performance des EURO iSTOXX 50 Equal Risk Index eine Partizipation an der Wertentwicklung von Aktien des Euroraums. Der von STOXX berechnete EURO iSTOXX 50 Equal Risk Index bestehe aus denselben Titeln wie der EURO STOXX 50, ziele zugleich jedoch auf eine bessere Diversifizierung des Risikos ab, indem die Werte gemäß ihres Risikoeffekts im Index gewichtet würden. Die Berechnungsmethode des Index basiere auf dem Equal-Risk-Contribution-Ansatz (ERC), einer von Lyxor entwickelten und von zahlreichen akademischen Veröffentlichungen unterstützten Methodik. Der ERC-Ansatz verteile einzelne Risiken gleichmäßig auf alle Bestandteile im Portfolio. Auf diese Weise schaffe der Ansatz ein Portfolio mit ausgeglichenem Risiko und zugleich einer passiven Anlagestrategie mit geringem Tracking Error. Im Performancevergleich mit dem EURO STOXX 50 habe der Index rückblickend seit 1993 ein verbessertes Rendite/Risiko-Profil mit einer um 3,5% höheren jährlichen Rendite bei gleichzeitig 1,5% weniger Volatilität gezeigt. Die Gewinne seien konstant über die verschiedenen Marktphasen gelaufen.

LYXOR ETF MSCI World Risk Weighted

Der LYXOR ETF MSCI World Risk Weighted (LU0776636812, LU0776637893) biete durch Replikation der Performance des MSCI World Risk Weighted Index eine Partizipation an der Wertentwicklung der globalen Aktienmärkte. Der Index bestehe aus denselben Wertpapieren wie der MSCI World Index, suche jedoch gleichzeitig das Gesamtrisiko durch die Gewichtung der Komponenten nach deren Risiko zu reduzieren: je höher die Volatilität eines Titels, umso geringer seine Gewichtung im Index. Der Index basiere auf einer einfachen Volatilitätsgewichtung und erreicht so eine niedrigere Gesamtschwankungsbreite als herkömmliche Indizes. Im Performancevergleich mit dem MSCI World habe der Index rückblickend seit 1993 ein verbessertes Rendite/Risiko-Profil mit einer um 2,5% höheren jährlichen Rendite bei gleichzeitig 1,5% weniger Volatilität gezeigt. Auch hier verliefen die Gewinne konstant über die verschiedenen Marktphasen.

TEILEN
Vorheriger ArtikelAktive Marktrisikosteuerung mit ETFs
Nächster ArtikelNeuer db ETC auf Xetra gestartet
Uwe Görler ist seit fünf Jahren Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“ und das „Portfoliojournal“. Davor schrieb er in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und schrieb Beiträge für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.