Wettkampf bild

Der Preiskampf im ETF-Bereich geht in eine neue Runde. Lyxor reduzierte im Kampf um neue Anleger die Total Expense Ratios (TER) für sieben seiner wichtigsten Aktien-ETFs. Bereits zuvor senkte BlackRock und der US-Anbieter Vanguard die Gebühren für einige ihrer ETFs.

Hier die Gebührensenkungen:

  • Euro STOXX 50 (WKN: 798328), TER: von 0,25 auf 0,20 Prozent
  • Japan Topix (WKN: A0ESMK), TER: 0,50 auf 0,45 Prozent
  • MSCI Asia Pazific ex Japan (WKN: LYX0AB) TER: 0,65 auf 0,60 Prozent
  • MSCI USA (WKN: A0JMFG), TER: 0,35 auf 0,30 Prozent
  • MSCI Europe (WKN: A0JDGC), TER: 0,35 afu 0,30 Prozent
  • MSCI EMU (WKN: A0BK6R), TER: 0,35 auf 0,30 Prozent
  • MSCI Emerging Markets (WKN: LYX0BX), TER: 0,65 auf 0,55 Prozent

Namensänderung

Zudem teilt Lyxor eine ETF-Namensänderung mit. Neuer Fondsname der Lyxor iboxx EUR Liquid High Yield 30 ETF (WKN: LYX0LY) ist per Ende Oktober 2012 Lyxor ETF iBoxx EUR Liquid High Yield 30 Ex-Financial. Hintergrund der Änderung sei die Tatsache, dass der Indexprovider Markit Finanztitel im Index systematisch ausschließe.

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Uwe Görler ist seit dem Jahr 2011 Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“, die Online-Plattform extra-funds.de und diverse Medienprojekte der Isarvest GmbH rund um das Thema ETFs und Robo-Advisors. Davor schrieb der gebürtige Dresdner in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und verfasste Beiträge zu den Themenbereichen Wirtschaft & Finanzen sowie Gesundheit für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.