Start ETF-News Lyxor läutet neue Runde im ETF-Preiskampf ein

Lyxor läutet neue Runde im ETF-Preiskampf ein

26
Wettkampf bild

Der Preiskampf im ETF-Bereich geht in eine neue Runde. Lyxor reduzierte im Kampf um neue Anleger die Total Expense Ratios (TER) für sieben seiner wichtigsten Aktien-ETFs. Bereits zuvor senkte BlackRock und der US-Anbieter Vanguard die Gebühren für einige ihrer ETFs.

Hier die Gebührensenkungen:

  • Euro STOXX 50 (WKN: 798328), TER: von 0,25 auf 0,20 Prozent
  • Japan Topix (WKN: A0ESMK), TER: 0,50 auf 0,45 Prozent
  • MSCI Asia Pazific ex Japan (WKN: LYX0AB) TER: 0,65 auf 0,60 Prozent
  • MSCI USA (WKN: A0JMFG), TER: 0,35 auf 0,30 Prozent
  • MSCI Europe (WKN: A0JDGC), TER: 0,35 afu 0,30 Prozent
  • MSCI EMU (WKN: A0BK6R), TER: 0,35 auf 0,30 Prozent
  • MSCI Emerging Markets (WKN: LYX0BX), TER: 0,65 auf 0,55 Prozent

Namensänderung

Zudem teilt Lyxor eine ETF-Namensänderung mit. Neuer Fondsname der Lyxor iboxx EUR Liquid High Yield 30 ETF (WKN: LYX0LY) ist per Ende Oktober 2012 Lyxor ETF iBoxx EUR Liquid High Yield 30 Ex-Financial. Hintergrund der Änderung sei die Tatsache, dass der Indexprovider Markit Finanztitel im Index systematisch ausschließe.

TEILEN
Vorheriger ArtikelVertrauen der Investoren in Italien nimmt zu
Nächster ArtikelAnalyst erwartet Fortsetzung der MDAX-Rallye
Uwe Görler ist seit fünf Jahren Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“ und das „Portfoliojournal“. Davor schrieb er in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und schrieb Beiträge für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.