Täglich verdoppelt: Der LevDAX bildet die Entwicklung des deutschen Leitindex mit dem Hebel zwei ab. Anleger sollten dabei beachten, dass für den Hebel Finanzierungskosten anfallen, der Hebel in beide Richtungen wirkt und die Basis täglich neu fixiert wird. Das führt dazu, dass der LevDAX von der Performance, die man beim Blick auf den DAX intuitiv erwarteten könnte, abweicht – dies gilt insbesondere für längere Zeiträume.

Während beispielsweise der DAX auf Jahressicht rund 22 Prozent im Plus liegt, sind es beim Lyxor ETF auf den LevDAX nicht etwa 44, sondern rund 39 Prozent. Anleger, die zu diesem Produkt greifen möchten, sollten deshalb Erfahrung sowie eine klar bullishe Meinung zum deutschen Leitindex mitbringen und das Marktgeschehen genau mit verfolgen. Die Verwaltungsgebühr beträgt 0,40 Prozent p.a. Erträge werden thesauriert. Im Scope Rating erhält der Lyxor Lev- DAX-ETF vier Sterne.

Nähere Informationen zum ETF finden Sie hier:

Name: Lyxor LevDAX
ISIN: LU0252634307
Verwaltungsvergütung: 0,40%

Dieser Artikel wurde dem Scope Newsletter entnommen.

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.