Mit zwei neuen Lyxor-ETFs setzen Anleger auf die Zinsdifferenz von Inflationsindexierten Anleihen und herkömmlichen Staatsanleihen.

Lyxor International Asset Management hat über Xetra und Börse Frankfurt zwei neue Renten-ETFs auf inflationsgebundene Staatsanleihen gelistet.

Mit dem Lyxor Inverse USD 10Y Inflation Expectations UCITS ETF erhalten Anleger Zugang zur Breakeven-Inflation von zehnjährigen US-Treasuries. Dabei werden Short-Positionen in inflationsindexierten US-Staatsanleihen und-Long Positionen in US-Treasuries mit angrenzenden Durationen eingegangen. Die Breakeven-Inflationsrate gibt an, wie hoch die Inflationsrate ausfallen muss, damit der Kauf einer inflationsindexierten Anleihe gegenüber dem Kauf einer herkömmlichen Anleihe mindestens dieselbe Realverzinsung einbringt.

Der Lyxor Inverse EUR 2-10Y Inflation Expectations UCITS ETF bietet Zugang zur Breakeven-Inflation Frankreichs und Deutschlands durch die Kombination von Short-Positionen in französische und deutsche inflationsindexierte Staatsanleihen und Long-Positionen-Staatsanleihen beider Länder mit angrenzenden Durationen.

Hier die Details zu den beiden neu aufgelegten Renten-ETFs von Lyxor:

Lyxor Inverse USD 10Y Inflation Expectations UCITS ETF

  • ISIN: LU1879532940
  • WKN: LYX007
  • Gesamtkostenquote: 0,35 Prozent
  • Ertragsverwendung: thesaurierend
  • Referenzindex: iBoxx USD Inverse Breakeven 10-Year Inflation Index

Lyxor Inverse EUR 2-10Y Inflation Expectations UCITS ETF

  • ISIN: LU190006930
  • WKN: LYX008
  • Gesamtkostenquote: 0,35 Prozent
  • Ertragsverwendung: thesaurierend
  • Referenzindex: iBoxx EUR Inverse Breakeven Euro-Inflation France & Germany Index

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Uwe Görler ist seit dem Jahr 2011 Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“, die Online-Plattform extra-funds.de und diverse Medienprojekte der Isarvest GmbH rund um das Thema ETFs und Robo-Advisors. Davor schrieb der gebürtige Dresdner in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und verfasste Beiträge zu den Themenbereichen Wirtschaft & Finanzen sowie Gesundheit für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.