Start ETF-News Lyxor und ETFlab werden DAB Star Partner

Lyxor und ETFlab werden DAB Star Partner

57

Die Münchner DAB bank AG erweitert das im vergangen Jahr gestartete ETF Star Partner Programm. Dabei können Kunden der Direktbank künftig ETFs von ETFlab und Lyxor-ETF zu besonders günstigen Konditionen handeln. Auch die Kunden der comdirect ( Zum Testbericht) profitieren von neuen günstigen Handelskonditionen im ETF-Handel. Das Unternehmen startet das neue Jahr mit einer ETF-Offensive.

ETF-Handel für 4,95 Euro

Das bedeutet, dass Kunden der DAB bank börsengehandelte Indexfonds der beiden Gesellschaften für eine Gebühr von nur 4,95 Euro online kaufen können. 109 Lyxor ETFs und 40 ETFs von ETFlab stehen ab einer Anlagesumme von 1.000,- Euro im außerbörslichen Handel zum günstigen Pauschalpreis zur Verfügung. Mit diesen Produkten sind alle gängigen Aktien- und Rentenindizes abgedeckt. Zudem besteht mit den beiden neuen Partnern zum ersten Mal die Gelegenheit, bei der DAB bank Strategie-ETFs auf gehebelte und Short-Indizes zur günstigen Pauschalgebühr von 4,95 Euro zu erwerben.

ETFlab bietet Full Replication ETFs

ETFlab bietet Produkte und Serviceleistungen rund um börsengehandelte Indexfonds (ETFs), die sich speziell an den Bedürfnissen deutscher Investoren ausrichten. Full Replication ist eines der wesentlichen Qualitätsmerkmale der ETFs von ETFlab.

Lyxor bietet Standard-ETFs und einige Spezialitäten

Die Société Générale ist mit Ihrer Tochter Lyxor Asset Management einer der Pioniere auf dem europäischen ETF-Markt und bietet bereits seit 2001 ETFs an. Ende Oktober 2011 verwaltete Lyxor 29 Milliarden Euro in ETFs. Neben klassischen ETFs auf DAX & Co. bietet Lyxor einige Spezialitäten-ETFs an. So gibt es ETFs mit Hebel und Short-ETFs im Angebot.

DAB Star Partner Angebot

Kunden der DAB bank können die ETFs der Star Partner außerbörslich über den Handelsplatz „DAB Star Partner ETF“ kaufen oder verkaufen. Dabei profitieren sie von den langen Handelszeiten – Montag bis Freitag 7.30 bis 23.00 Uhr sowie Samstag 10.00 bis 13.00 und Sonntag 17.00 bis 19.00 Uhr. Außerdem wird der potenzielle Ausführungskurs vor Orderaufgabe angezeigt. Neben dem Direkthandel ist auch ein Limit-Handel bei den ETFs möglich. Der bisherige ETF Star Partner ETF iShares ist Ende 2011 aus dem Programm ausgeschieden. Die Transaktionsgebühren für ETFs dieses Anbieters richten sich seit Anfang des Jahres wieder nach dem regulären Preismodell der DAB bank.

Neben der DAB bank bietet auch Comdirect ( Zum Testbericht) ein neues Gebührenmodell für den ETF-Handel. Dort können 50 ETFs von db x-trackers, ETFlab und ComStage für 3,90 Euro bzw. null Euro im ETF-Sparplan erworben werden. Mehr Infos zu diesem Angebot finden die in dem folgenden Beitrag: Comdirect startet ETF-Offensive