SRI-Produktpalette der UBS mit nachhaltigen Produkten überschreitet erstmals die Milliarden-Grenze.

UBS Asset Management hat einen wichtigen Meilenstein
erreicht: So beläuft sich das verwaltete Vermögen im Rahmen seiner nachhaltigen SRI ETF-Produktpalette eigenen Angaben zufolge auf nunmehr über 1 Mrd. USD.

Dag Rodewald, Head UBS ETFs Germany & Austria: „Dass wir diesen Meilenstein erreicht haben, unterstreicht, dass die Anleger die Bedeutung von Nachhaltigkeit erkennen und das Chancenpotenzial durch UBS SRI ETFs in ihrem Anlageportfolio nutzen wollen.“

„Das einzigartige Spektrum an UBS SRI ETFs bietet Anlegern die Möglichkeit, in effizienter Weise ein nachhaltiges globales Portfolio aufzubauen“, kommentiert Thomas Merz, Head UBS ETF Europe das Ereignis. Die zugrunde liegende Benchmark werde durch eine Kombination aus Ratings in den Bereichen Umwelt, Soziales und Governance, einer Überprüfung auf kontroverse Geschäftstätigkeiten und einer Ausschlusspolitik zusammengestellt.

Nachhaltigkeits-Studie: Leicht bessere Rendite von nachhaltigen Investments

Zu Anfang dieses Jahres veröffentlichte UBS Asset Management ein Research-Papier, in dem untersucht wurde, ob der SRI-Screeningprozess dem Portfolio eines Anlegers Wert hinzufügt. Der Untersuchung zufolge sind die Renditedifferenzen zwischen SRI-überprüften und konventionellen Portfolios statistisch zwar nicht wesentlich, jedoch können Anleger höhere risikobereinigte Renditen erwarten.

UBS setzt Fokus auf nachhaltige Investments

UBS Asset Management dehnt deshalb eigenen Angaben zufolge sein SRI ETF-Angebot weiter aus und will sich allgemein darauf konzentrieren, den Kunden nachhaltige Anlagelösungen anzubieten. Erst kürzlich habe der Unternehmensbereich seine Absicht bekannt gegeben, seine allgemeinen Kompetenzen für nachhaltiges Investieren über die verschiedenen Anlageklassen hinweg zu ergänzen. Beweis hierfür sei ebenfalls die Verpflichtung von Michael Baldinger, der ab November die Funktion des Head of Sustainable and Impact Investing bei UBS Asset Management übernehmen werde.

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Uwe Görler ist seit dem Jahr 2011 Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“, die Online-Plattform extra-funds.de und diverse Medienprojekte der Isarvest GmbH rund um das Thema ETFs und Robo-Advisors. Davor schrieb der gebürtige Dresdner in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und verfasste Beiträge zu den Themenbereichen Wirtschaft & Finanzen sowie Gesundheit für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.