Start ETF-News Mit CSOP Source FTSE China A50 UCITS ETF auf chinesische A-Aktien setzen

Mit CSOP Source FTSE China A50 UCITS ETF auf chinesische A-Aktien setzen

340
Renminbi Artikel

Source und die CSOP Asset Management haben mit dem CSOP Source FTSE China A50 UCITS ETF (IE00BGSHB123) einen Fonds in London lanciert, mit dem Investoren den direkten Zugang zum chinesischen A-Shares-Markt erhalten.

Der Fonds eignet sich sowohl für private als auch institutionelle Investoren. „Aufgrund starker Nachfrage nach dem Fonds wurden am Freitag, dem 3. Januar 2014, erste Anteilskäufe in Höhe von 1,42 Milliarden chinesischen Renminbi (230 Millionen US-Dollar) getätigt. Dies entspricht dem aktuell verwalteten Fondsvermögen“, so die Fondsgesellschaft.

„Der A-Shares-Markt wird von vielen Experten als der authentische chinesische Aktienmarkt angesehen. A-Shares sind Aktien von in Festlandchina angesiedelten Unternehmen, die an Börsen in Festlandchina gehandelt werden und in chinesischen Renminbi (RMB) denominiert sind. Dieser Markt repräsentiert über 4 Prozent des globalen Aktienmarkts, der Zugang war jedoch bisher schwierig, insbesondere für kleinere Investoren“, so der ETF-Anbieter Source.

„Der CSOP Source FTSE China A50 UCITS ETF investiert im Rahmen der Renminbi Qualified Foreign Institutional Investor (RQFII) Quotenregelung direkt in A-Shares. Investoren mit RQFII-Status können im Rahmen der allokierten Quote A-Shares frei kaufen und verkaufen. Die in Hongkong ansässige CSOP ist derzeit der größte RQFII-Manager von A-Shares und erhielt speziell für den CSOP Source FTSE China A50 UCITS ETF eine Quote“, heißt es weiter.

„Wir freuen uns sehr, in Partnerschaft mit Source einen europäischen ETF ins Leben zu rufen“, sagt Chen Ding, CEO von CSOP. „Für unseren in Hongkong notierten ETF gab es eine große Nachfrage, und wir erwarten ein ähnlich großes Interesse aus Europa.“ Der bestehende, in Hongkong notierte FTSE China A50 ETF (2822 HK) von CSOP ist mit einem verwalteten Vermögen von 21 Milliarden RMB der größte und am aktivsten gehandelte RQFII-ETF weltweit.

Der ETF zielt darauf ab, die Wertentwicklung des FTSE China A50 Index abzubilden, welcher die 50 größten Unternehmen in Festlandchina umfasst. Der Index ist eine anerkannte Benchmark für A-Shares und wird seit 2003 von FTSE berechnet.

„Der FTSE China A50 Index ist eine ideale Wahl für eine ETF-Benchmark“, sagt Mark Makepeace, CEO von FTSE. „Er bietet eine gute Balance zwischen Marktrepräsentation und Investierbarkeit und hat bereits 9,5 Milliarden US-Dollar an A-Shares-Vermögen angezogen.“

„Dieser ETF stellt für europäische Investoren einen Meilenstein dar“, fügt Source-CEO Ted Hood hinzu. „Er erlaubt es allen Investoren – nicht nur großen Institutionen mit einer eigenen Investmentquote – direkt in einen der wichtigsten Aktienmärkte der Welt zu investieren. Das bei CSOP vorhandene Wissen über den chinesischen Markt und die Erfahrung im Management von RFQII ETFs erlaubt es uns, ein effizientes, gut strukturiertes Produkt anzubieten.“

Der ETF ist in Renminbi (RMB) denominiert und wird an der London Stock Exchange in USD und GBP gehandelt. Investoren werden Schwankungen im Wechselkurs zwischen RMB und der Währung, in der sie handeln, ausgesetzt sein.

Zu den wesentlichen Partnern, die für die Auflage sowie das zukünftige Funktionieren des ETF eine wesentliche Rolle gespielt haben, gehören HSBC (Depotbank), London Stock Exchange (Notierung), Bank of America Merrill Lynch, Flow Traders, Goldman Sachs, J.P. Morgan und UBS (autorisierte Teilnehmer und Market Maker für den Fonds) sowie Maples and Calder (Rechtsberater). Source dankt der Irish Fund Industry Association (IFIA) für ihre Unterstützung.

Bereits vor wenigen Tagen kündigten Deutsche Asset & Wealth Management in Kooperation mit Harvest Global Investments an, am 16. Januar 2014 mit dem db x-trackers Harvest CSI300 Index UCITS ETF den ersten börsengehandelten Indexfonds in Europa aufzulegen, der auf direktem Wege die Wertentwicklung des chinesischen CSI 300 „A-Aktien“-Index abbildet. Er wird sowohl an der London Stock Exchange als auch an der Deutschen Börse gelistet.

Die Details des neu in London aufgelegten Fonds:

CSOP Source FTSE China A50 UCITS ETF

  • ISIN: IE00BGSHB123
  • Referenzindex: FTSE China A50 Index PR
  • Handelswährung/Reuterscode: USD (CHNA.L), GBP (CHNP.L)
  • Manager: Source Investment Management Ltd
  • Investmentmanager: CSOP Asset Management Limited
  • Depotbank: HSBC Institutional Trust Services (Ireland) Limited
  • Globale Depotbank: Hong Kong Shanghai Banking Corporation Limited
  • Subdepotbank: HSBC Bank (China) Company Limited
  • Gesamtkostenquote: bis zu 1,11 Prozent
  • Ertragsverwendung: vierteljährlich reinvestiert

 

 

 

TEILEN
Vorheriger ArtikelMit Kupfer-ETCs auf den Aufschwung setzen
Nächster ArtikelAnlagechance Aussie-ETF
Uwe Görler ist seit fünf Jahren Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“ und das „Portfoliojournal“. Davor schrieb er in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und schrieb Beiträge für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.
Child comments 1