Eurozone: Mit diesem ETF punkten Sie in kurzer Zeit
Risikofreudige Investoren mit einem kurzfristigen Anlagehorizont können ETFs mit Hebeln einsetzen, die schnell Erfolg versprechen und auch in Seitwärtsphasen Rendite erzielen.

Die Geschäfte in der Wirtschaft der Eurozone wachsen so kräftig wie seit vielen Jahren nicht mehr. Der Einkaufsmanagerindex für die Privatwirtschaft, den das Institut IHS Markit ermittelte, stieg im September überraschend um einen Punkt auf 56,7 Zähler. Der Wert liegt damit nur leicht unter seinem mehrjährigen Hoch von 56,8 Punkten, das im April und Mai 2017 erreicht worden war. „Die Daten signalisierten für das dritte Quartal ein Wirtschaftswachstum von 0,7 Prozent zum Vorquartal“, sagte Chris Williamson, Chefvolkswirt von IHS Markit. Die beschleunigte Dynamik spreche zudem für ein lebhaftes Jahresende.

Euro-Wirtschaft boomt – noch!

Die Dynamik beeindruckt. Die Euro-Wirtschaft scheint derzeit wenig Gegenwind zu haben. Der stärkere Euro belastete bisher die Exporte kaum. Und der Arbeitsplatzaufbau in diesem Jahr ist der zweithöchste in den vergangenen zehn Jahren gewesen. Europa befinde sich in einer guten wirtschaftlichen Verfassung, schreibt Philip Dicken, Leiter für europäische Aktien beim Investmenthaus Columbia Threadneedle. „Die Eurozone hat ihren Platz als globaler Wachstumsmotor gefestigt. Mit Blick auf die Bewertungen sind europäische Aktien Columbia Threadneedle zufolge aber nicht mehr unbedingt etwas für Schnäppchenjäger, die Bewertungen seien jedoch angemessen. „Europa wird offenbar unterschätzt“, schreibt Dicken. „Nicht nur, dass die Bewertungen nicht gerade hoch sind. Auch die Unternehmensgewinne wachsen zunehmend kräftig.“

Konjunktureller Durchhänger droht

Skeptischer schauen die Experten von Bantleon auf die derzeitige konjunkturelle Lage. In den kommenden Monaten wird sich das Wachstum in Europa deutlich verlangsamen, prognostiziert der Fondsanbieter. Grund dafür seien die sinkende Nachfrage nach europäischen Produkten in China, sowie die schwächelnden Nachholeffekte in Südeuropa. Aus Sicht der Experten stellt die erwartete Abkühlung der europäischen Wirtschaft aber keinen Absturz dar, sondern nur eine Konjunkturdelle. An den Finanzmärkten werde der konjunkturelle Durchhänger aber nicht ohne Spuren vorbeigehen, sind sich die Experten sicher. Für die Aktienmärkte rechnen sie mit einem Rücksetzer von 10 bis 15 Prozent.

Mit ETF flexibel auf Marktgegebenheiten reagieren

Noch ist alles palletti, doch am Horizont sind bereits erste dunkle Wolken zu sehen. Welche Investmentstrategie mag in dieser Situation sinnvoll sein? Gefragt sein dürften hier Lösungen, die auf kurze bis mittlere Sicht Erfolg versprechen, von denen sich der Anleger aber auch unkompliziert trennen kann, sollte sich die Lage ungünstig entwickeln. Risikofreudige ETF-Anleger, die Wert auf Flexibilität legen und einen kurzfristigen Anlagehorizont haben, können sich den ComStage EURO STOXX 50 Daily Leverage UCITS ETF (WKN: ETF053) näher anschauen. Der dem ETF zugrundeliegende Strategieindex bildet die Entwicklung des Euro Stoxx 50 Price Return Index auf täglicher Basis mit einer Hebelwirkung ab. Das ermöglicht dem Anleger eine überproportionale Partizipation am Kursverlauf des Index. Enthalten sind die 50 wichtigsten Aktienwerte ausgewählter europäischer Länder, vorneweg Frankreich, Deutschland, Spanien und die Niederlande. Der ETF rentierte in diesem Jahr mit 20,56 Prozent bei Kosten von 0,35 Prozent.

ComStage EURO STOXX 50 Daily Leverage UCITS ETF

WKN: ETF053 ISIN: LU0392496930
Kurs

27,67 €

Kosten (TER) 0,35 %
Fondsvolumen 6,04 Mio. €
Indexabbildung synthetisch
1 Monat -4,07 %
Lfd. Jahr -13,71 %
Mehr ETFs finden: ETF-Suche

Mehr zu diesem Thema finden sie hier: Aktien aus Europa liefern Erträge und Europa-ETF profitiert von anhaltender Niedrigzinspolitik

Weitere interessante Investmentmöglichkeiten finden Sie in unserem ETF-AnlageleitfadenDieser erleichtert Ihnen den Einstieg in die Welt der Exchange Traded Funds (ETFs). Wir stellen Ihnen darin die Anlegemöglichkeiten einzelner Länder, Regionen, Sektoren oder Investmentthemen vor.

Bitte melden Sie sich für unseren kostenfreien ETF-Newsletter an.

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.