Mit ETFs in Australien investieren

Völlig unerwartet hob die australische Notenbank Anfang Oktober als erste G-20 Nation nach dem Beginn der Finanzkrise den Leitzins an. Anleger schließen daraus, dass der australische Markt, es aufgrund der hohen Nachfrage aus China geschafft hat einer nachhaltigen Rezession auszuweichen.

Notenbankchef, Glenn Stevens, deutete an, dass die Erhöhung höchstwahrscheinlich nur der Beginn einer Serie ist. „ Das Risiko eines beträchtlichen konjunkturellen Abschwung in Australien besteht jetzt nicht mehr, in Planung ist eine bedachte und schrittweise Anpassung der Währungspolitik“, so Stevens.

Aufgrund der Zinserhöhung in Australien wird erwartet, dass mehrere asiatische Notenbanken mittelfristig diesem Beispiel folgen werden. Anlaysten erwarten die nächsten Zinsschritte Anfang 2010 vor allem in Südkorea, Indonesien, Taiwan, Indien und China.

Diese Entwicklung wäre eine deutliche Abkehr gegenüber der bisherigen Praxis. In der Regel haben die Zentralbanken in Asien ihre Zinsen nur dann erhöht,  nachdem die US-Notenbank die Zinsen angehoben hatte. Nachdem allerdings nicht zu erwarten ist, dass die US-Notenbank die Leitzinsen in nächster Zeit erhöhen wird, übernimmt nun der asiatische Wirtschaftsraum im wirtschaftlichen Aufschwung die Führung.

Nur ein Australien-ETF verfügbar

Anleger die in den Australischen Markt investieren möchten können derzeit nur auf einen Indexfonds zurückgreifen. Der ETF von db x-trackers bezieht sich auf den S&P / ASX 200 Index (ISIN: LU0328474803). Der ETF bildet die Wertentwicklung der 200 größten australischen Unternehmen ab. Der Index deckt dabei etwa 78% der australischen Marktkapitalisierung ab. Die jährlichen Kosten betragen 0,50 %. Im laufenden Jahr konnte der australische Markt um gut 70 % steigen. Dies lag vor allem an der augeprägten Ralley bei Rohstoff- und Finanzaktien.

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.