Mit gutem Gewissen sparen
Wie legt man an, wenn man Finanzprodukten skeptisch gegenübersteht und zudem mit gutem Gewissen sparen will? Marie hat eine Lösung gefunden.

Für Geldanlage hat sich Marie bislang nie interessiert. Die 29-jährige Physiotherapeutin hatte bisher auch nicht viele Möglichkeiten, um sich ein finanzielles Polster zu schaffen. Ihre Berufsausbildung musste sie zum Teil finanzieren und während der ersten Berufsjahre waren Marie andere Dinge wichtiger, als sich mit komplexen Finanz-Produkten auseinanderzusetzen. „Nach der großen Finanzkrise war ich skeptisch und habe mein Gehalt für‘s Reisen ausgegeben. Seit ich aber etwas mehr verdiene und sich auf dem Konto Geld ansammelt, mache ich mir schon Gedanken“, erklärt Marie. „Schließlich gibt es auf der Bank keine Zinsen mehr und wir alle sind darauf angewiesen, zu sparen.“

Sicher und nachhaltig anlegen

Von komplizierten Sparmöglichkeiten möchte die Physiotherapeutin aber nichts wissen. Zertifikate oder auch undurchsichtige Lebensversicherungen sind Marie ein Graus. „Erstens muss ich verstehen, in welche Produkte ich mein mühsam erarbeitetes Geld stecke, und zweitens möchte ich vermeiden, dass ich zwielichtige Finanzhaie oder multinationale Konzerne mit schlechten Absichten unterstütze“, fasst Marie zusammen. Doch wie kann es gelingen, in Zeiten niedriger Zinsen zu sparen und trotzdem mit einem transparenten Produkt anzulegen, ohne moralisch vom rechten Weg abzukommen?

Marie hat schon vor Jahren von Investments in Wälder oder Solaranlagen gehört. Doch die anfängliche Euphorie ist schnell verflogen. Einige spektakuläre Pleiten haben Marie vor einer Entscheidung hellhörig werden lassen. „Viele Anlageformen, die nachhaltig klingen, sind in Wirklichkeit nur findige Methoden, um Anleger anzulocken. Die Fachpresse sieht solche Beteiligungsmodelle durchaus kritisch. Hinzu kommt, dass man seine Ersparnisse damit von einem einzigen konkreten Projekt abhängig macht“, erläutert Marie. Nach reiflicher Überlegung hat sie sich anders entschieden.

Dank ihres GreenFolios hat Marie ihren Traum fest im Blick

Da Marie nur geringe Ersparnisse hat, aber in fünf Jahren genug Geld für eine neue Wohnungseinrichtung zurückgelegt haben will, entscheidet sie sich für eine ausgewogene Anlage. Diese soll das Risiko streuen, aber dennoch bewusst Chancen am Kapitalmarkt wahrnehmen. Trotzdem muss sie ihre ethischen Ansprüche an die Geldanlage nicht hintenanstellen: Das GreenFolio 3 von VisualVest ( Zum Testbericht) kombiniert die chancenorientierte Kapitalanlage mit einem zertifizierten und garantiert nachhaltigen Anlagekonzept. In jedem GreenFolio stecken Fonds, die den strengen ESG-Kriterien für nachhaltige Investments entsprechen und zudem mit dem Siegel des Forums für Nachhaltige Geldanlage ausgezeichnet sind. „So kann ich am Kapitalmarkt das Risiko weltweit streuen und zugleich sicher sein, dass mein Erspartes weder Mensch noch Umwelt schadet“, freut sich Marie.

Das GreenFolio 3 legt einen Schwerpunkt auf Aktienfonds. Dem werden zu 22 Prozent Anleihefonds beigemischt. So gelingt es, dass die Entwicklung des GreenFolios zwar ähnlich dynamisch verläuft wie der Aktienmarkt, Kursrückschläge aber weniger heftig ausfallen. Sämtliche Fonds sind öffentlich einsehbar und haben sich bei nachhaltig denkenden Anlegern bereits über Jahre einen guten Namen gemacht. Sollte ein Fonds einmal weniger gut abschneiden, tauscht VisualVest ( Zum Testbericht) diesen aus und ersetzt ihn durch ein anderes Produkt, das ebenfalls den strengen Qualitätskriterien entsprechen muss. „So kann ich mich entspannt zurücklehnen und meinen Ersparnissen beim Wachsen zusehen“, erklärt Marie. „Sollte sich an meinem GreenFolio etwas ändern, werde ich benachrichtigt.“ Um ihr Ziel von einer neuen Wohnungseinrichtung zu erreichen, hat Marie ihre Ersparnisse von „Wenn sich das GreenFolio so weiter entwickelt wie bisher, kann ich mir in ein paar Jahren eine neue Schlaf- und Wohnzimmereinrichtung kaufen und habe sogar noch ein paar Euro übrig. Und das bei gutem Gewissen“, so Marie.

Das war der letzte Teil unser Serie „Vorsorge mit VisualVest“ bei der wir für Sie typische Anleger portraitiert haben. Lesen Sie auch die anderen Artikel und erfahren Sie, wie selbst erfahrene Anlage-Profis mit VisualVest Zeit und Geld sparen oder Familien für ihre Kinder vorsorgen.

Teil I – Individuelle Lösungen für den Vermögensaufbau
Teil II – So gelingt Geldanlage schon im Studium
Teil III – Junge Gutverdiener bleiben am besten flexibel
Teil IV – So sparen Eltern für’s Kind
Teil V – Geld und Zeit sparen, ohne Kompromisse einzugehen
Teil VI – Mit gutem Gewissen sparen

Angebot
Kosten
Service
Sicherheit

VisualVest überzeugt vor allem durch das herausragende Angebot mit 10 verschiedenen Anlagelösungen. Die Kosten sind mit 0,60 Prozent p.a. vergleichsweise niedrig. Es wird außerdem ein sehr umfangreicher Service mit Apps und einem eigenen Blog angeboten. Die Sicherheit ist auf Grund der vorhandenen Lizenz hoch.

Gesamtnote
5

Hinweis: Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen Sponsored Post – Serie des Anbieters VisualVest GmbH.

TEILEN
Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann studierte Franz Rieber Informationsorientierte Betriebswirtschaftslehre und hat einen Master-Abschluss in Finance & Banking. Seit 2016 ist Franz Rieber für die Isarvest GmbH tätig und für das Projektmanagement und die Kundenbetreuung verantwortlich.