Start ETF-News Namhafte Experten der Branche auf ETF-Inforrmationsabend

Namhafte Experten der Branche auf ETF-Inforrmationsabend

61

Am 13. Oktober 2011 findet nach Verleihung der Extra-ETF-Awards wie bereits im Vorjahr in den Räumlichkeiten der Börse Stuttgart ein Informationsabend für Privatanleger statt. Hierbei können sich interessierte Anleger und Finanzberater ab 17.30 Uhr wieder direkt vor Ort an den Informationsständen zahlreicher ETF-Anbieter über Trends, aktuelle Produkte und den Markt allgemein informieren.

Orientierungshilfe für Anleger in unruhigen Börsenzeiten

Auch dieses Jahr erwarten den Besucher wieder bis 21.30 Uhr zahlreiche Vorträge rund ums Thema ETF auf 2 Bühnen des Hauses. „Gerade in Zeiten der Verschuldungskrise in der EU und den USA sowie einer drohenden weltweiten Rezession mit stark volatilen Märkten suchen verunsicherte Anleger Orientierungshilfe. Diese möchten wir mit unserer Veranstaltung bieten. Dafür haben wir wie auch bereits im vergangenen Jahr zahlreiche namhafte ETF-Experten eingeladen, die verschiedenste Themen aus unterschiedlicher Perspektive beleuchten „, so der Herausgeber des EXtra-Magazin Markus Jordan.

Eröffnet wid die Veranstaltung durch einen Vortrag von Dr. Martin Hüfner, Chefvolkswirt von Assenagon Asset Management,. zum Thema „Hält der Euro die Krise aus?“ Passend zur aktuellen Marktsituation beleuchtet Florian Schöps von der ETFlab Investment GmbH in seinem Referat die Risikokontrolle bei ETFs unter Einschluss von Worst-Case-Szenarien. Sven Württemberger vom ETF-Anbieter referiert zum Thema „ETF – eine spannende Anlageklasse auch in volatilen Zeiten“.

Auf die richtige Anlagestrategie kommt es an

Gerade in Krisenzeiten kommt es auf die richtige Anlagestrategie an. So erläutert Götz J. Kirchhoff von der Avana Invest Gmbh die Absolute Return-Strategie des Hauses im Zeichen der Krise. Markus Jordan vom Extra Magazin stellt die neue ETF-Strategie Global Control vor und zeigt auf, wie man hierbei weltweit mittels Risikokennzahlen wie der Sharpe Ratio aktives Risikomanagement für sein Depot betreiben kann, um so sein Portfolio sicher auch durch Krisenzeiten zu steuern. Nigel Longley von ETF Securities beleuchtet den Goldmarkt und zeigt die Vor- und Nachteile von reinen Gold-ETFs im Vergleich zu Goldaktien-ETFs auf. Immer wichtiger zur breiten Diversifizierung des eigenen Depots werden aber auch die Schwellenmärkte im Angesicht der sich abflachenden Konjunktur in den Industriestaaten. Wie dies möglichst effektiv über das Investmentvehikel ETF zu gewährleisten ist, verrät Markus Kaiser von der Veritas Investment Trust GmbH.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Hier geht’s zur Anmeldung.

TEILEN
Vorheriger ArtikelETFs: Weiter im Zickzackkurs
Nächster Artikel30 Milliarden-Volumensgrenze bei ETF Securities überschritten
Uwe Görler ist seit fünf Jahren Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“ und das „Portfoliojournal“. Davor schrieb er in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und schrieb Beiträge für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.