Lyxor mit zwei neuen Inflations-ETFs
Lyxor bietet zwei neue ETFs auf die Inflationserwartung an.

Mit dem Lyxor USD 10Y Inflation Breakeven UCITS und dem Lyxor EUR 2-10Y Inflation Breakeven UCITS hat Lyxor nun zwei ETFs auf den Markt gebracht, mit denen Anleger an einer steigenden Inflationserwartung partizipieren können, ohne dabei Zinsänderungsrisiken fürchten zu müssen.

Ziel der ETFs ist es, Investoren ein liquides und transparentes Investmentinstrument an die Hand zu geben, das eine steigende Inflationserwartung berücksichtigt, ohne von steigenden Zinsen betroffen zu sein. Hierbei wir der Spread zwischen traditionellen Anleiherenditen und inflationsgeschützten Anleihen genutzt. „Im Vergleich zu herkömmlichen inflationsgeschützten Anleihen, die eine Absicherung gegen steigende Inflation bieten, schützen die neuen Lyxor ETFs zusätzlich vor einem Wertverlust der Anleihen, für den Fall das sich die höhere Inflationserwartung in steigenden Zinsen niederschlägt“. so der ETF-Emittent Lyxor.

„Obwohl die Inflationsraten in Europa als auch in den USA gegenwärtig noch nahe ihren historischen Tiefstständen liegen, rückt das Thema zunehmend in den Fokus der Investoren“, berichtet Lyxor. „Vor diesem Hintergrund bieten die Lyxor Breakeven UCITS ETFs eine sinnvolle und kostengünstige Erweiterung des Anlagespektrums für Rentenanleger im Rahmen einer neuen, regulär investierbaren Assetklasse“, sagte Heike Fürpaß-Peter, Lyxor Head of Public Distribution für Deutschland und Österreich. „Die Gesamtkostenquote (TER) für beide ETFs beträgt jeweils 0,25 Prozent.“

Hier die beiden ETFs auf die Inflationserwartung:

Lyxor USD 10Y Inflation Breakeven UCITS ETF

Der Index spiegelt die Performance einer Long-Position in den sechs letzten Emissionen 10-jähriger US-Staatsanleihen mit Inflationsschutz und einer Short-Position in US-Staatsanleihen mit angrenzenden Fälligkeiten wider. Der Renditeunterschied zwischen diesen Anleihen wird gemeinhin als „Breakeven-Inflationsrate“ bezeichnet und gilt als Maß für die Inflationserwartungen des Marktes über einen bestimmten Zeitraum.

  • Indexname: Markit iBoxx USD 10-year Breakeven Inflation INDEX
  • Long Exposure: Markit iBoxx USD 10-Year TIPS index
  • Short Exposure: Markit iBoxx USD 10-Year Treasuries Index
  • ISIN: LU1390062831
  • Gesamtkostenquote: 0,25 Prozent

Lyxor EUR 2-10Y Inflation Breakeven UCITS ETF

Der Index soll ein Engagement in der Breakeven-Inflation bieten, indem eine Long-Position in von Frankreich und Deutschland ausgegebenen inflationsindexierten Anleihen und eine Short-Position in französischen und deutschen Staatsanleihen mit angrenzenden Fälligkeiten eingegangen werden.

  • Indexname: Markit iBoxx EUR Breakeven Euro-Inflation France & Germany Index
  • Long Exposure: Markit iBoxx EUR Breakeven Euro-Inflation France & Germany Inflation-Linked Index
  • Short Exposure: Markit iBoxx EUR Breakeven Euro-Inflation France & Germany Sovereign Index
  • ISIN: LU13900622451
  • Gesamtkostenquote: 0,25 Prozent

 

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Uwe Görler ist seit dem Jahr 2011 Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“, die Online-Plattform extra-funds.de und diverse Medienprojekte der Isarvest GmbH rund um das Thema ETFs und Robo-Advisors. Davor schrieb der gebürtige Dresdner in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und verfasste Beiträge zu den Themenbereichen Wirtschaft & Finanzen sowie Gesundheit für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.