Lyxor legte drei neue Nachhaltigkeits-ETFs auf. Sie enthalten diejenigen Aktien mit dem besten ESG-Rating.

Seit dem 14. Mai 2018 sind drei neue SRI-ETFs des Emittenten Lyxor International Asset Management über Xetra und Börse Frankfurt handelbar.

Mit den drei SRI-ETFs erhalten Anleger die Möglichkeit, an der Wertentwicklung von Aktienunternehmen zu partizipieren, die ein besonders hohes ESG-Rating im Bereich Umweltschutz, soziale Verantwortung und Unternehmensführung (Environment, Social & Governance) aufweisen. Die Referenzindizes umfassen große und mittelgroße Unternehmen, die in ihrem Wirtschaftssektor über ein hohes ESG-Rating verfügen. Unternehmen, deren Produkte negative soziale oder ökologische Auswirkungen haben, werden hingegen nicht berücksichtigt. Mit den drei SRI-ETFs können Anleger zwischen einem Investment in der Eurozone, den USA sowie einem weltweiten Investment wählen.

Hier die Details zu den neu aufgelegten SRI-ETFs von Lyxor:

Lyxor MSCI EMU ESG Trend Leaders (DR) UCITS ETF

  • Anlageklasse: Aktienindex-ETF
  • ISIN: LU1792117340
  • Laufende Kosten p.a.: 0,2 Prozent
  • Ertragsverwendung: thesaurierend
  • Referenzindex: MSCI EMU Selected ESG Rating and Trend Leaders Net Return EUR Index

Lyxor MSCI USA ESG Leaders (DR) UCITS ETF

  • Anlageklasse: Aktienindex-ETF
  • ISIN: LU1792117696
  • Laufende Kosten p.a.: 0,25 Prozent
  • Ertragsverwendung: thesaurierend
  • Referenzindex: MSCI USA Select ESG Rating and Trend Leaders Net Return USD Index

Lyxor MSCI World ESG Trend Leaders (DR) UCITS ETF

  • Anlageklasse: Aktienindex-ETF
  • ISIN: LU1792117779
  • Laufende Kosten p.a.: 0,30 Prozent
  • Ertragsverwendung: thesaurierend
  • Referenzindex: MSCI World Select ESG Rating and Trend Leaders Net Return USD Index

Weitere Informationen zum Thema finden Sie in unserem Anlageleitfaden.

Uwe Görler ist seit dem Jahr 2011 Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“, die Online-Plattform extra-funds.de und diverse Medienprojekte der Isarvest GmbH rund um das Thema ETFs und Robo-Advisors. Davor schrieb der gebürtige Dresdner in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und verfasste Beiträge zu den Themenbereichen Wirtschaft & Finanzen sowie Gesundheit für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.