Seit dem 24.2.2015 ist ein neuer Deka-Aktienindex-ETF auf Xetra handelbar. Mit ihm können Anleger auf europäische Unternehmen außerhalb der Eurozone setzen. Briitische Werte sind darin übergewichtet.

Mit dem Deka MSCI Europe ex EMU UCITS ETF erhalten Anleger die Möglichkeit, an der Wertentwicklung des MSCI Europe ex EMU Index zu partizipieren. Der Referenzindex umfasst rund 200 Unternehmen aus fünf Ländern außerhalb der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion (EMU). Die Gewichtung der Einzelwerte erfolgt auf der Grundlage der Streubesitz-Marktkapitalisierung. Besonders stark im Index gewichtet sind aktuell Großbritannien (65,85 Prozent), gefolgt von der Schweiz (23,47 Prozent) und Schweden (6,58 Prozent). Größte Sektoren sind dabei nichtzyklische Konsumgüter, Finanzwerte sowie Rohstoffe. Größte Positionen darin sind derzeit die Unternehmen Sabmiller, Anglo American ABB Ltd. und Nestlé.

Hier die Details zum neu aufgelegten ETF:

Deka MSCI Europe ex EMU UCITS ETF

  • Anlageklasse: Aktienindex-ETF
  • ISIN: DE000ETFL458
  • Gesamtkostenquote: 0,30 Prozent
  • Ertragsverwendung: ausschüttend
  • Indexabbildung: vollständig
  • Benchmark: MSCI Europe ex EMU Index

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Uwe Görler ist seit dem Jahr 2011 Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“, die Online-Plattform extra-funds.de und diverse Medienprojekte der Isarvest GmbH rund um das Thema ETFs und Robo-Advisors. Davor schrieb der gebürtige Dresdner in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und verfasste Beiträge zu den Themenbereichen Wirtschaft & Finanzen sowie Gesundheit für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.