iShares legte einen ausschüttenden ETF auf den britischen Leitindex FTSE 100 auf.

Ein neuer iShares Aktienindex-ETF aus dem Produktangebot von BlackRock ist seit Donnerstag über Xetra und Börse Frankfurt handelbar. Mit dem „iShares Core FTSE 100 UCITS ETF (Dist)“ erhalten nun Anleger nach dem Brexit-Votum Zugang zur Wertentwicklung der 100 größten britischen Unternehmen, die an der Londoner Börse gehandelt werden. Die Unternehmen im Referenzindex sind nach der Free-Float-Marktkapitalisierung gewichtet. Anders als der bereits schon von iShares im Produktangebot befindliche thesaurierende ETF (WKN: A0YEDM) schüttet er die Erträge aus. Das macht den ETF gerade im Niedrigzinsumfeld für Anleger interessant, welche auf regelmäßige Ausschüttungen angewiesen sind.

Stark im Index gewichtet sind aktuell die Sektoren Finanzen, nichtzyklische Konsumgüter sowie Energie. Zu den Top-Positionen im Index gehören die Aktien von HSBC Holding, Britisch American Tobacco, GlaxoSmithkline und BP.

Hier die Details zum neu aufgelegten ETF auf den FTSE 100:

  • Name: iShares Core FTSE 100 UCITS ETF (Dist)
  • Anlageklasse: Aktienindex-ETF
  • ISIN: IE0005042456
  • Gesamtkostenquote: 0,07 Prozent
  • Ertragsverwendung: ausschüttend
  • Indexabbildung: vollständig

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Uwe Görler ist seit dem Jahr 2011 Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“, die Online-Plattform extra-funds.de und diverse Medienprojekte der Isarvest GmbH rund um das Thema ETFs und Robo-Advisors. Davor schrieb der gebürtige Dresdner in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und verfasste Beiträge zu den Themenbereichen Wirtschaft & Finanzen sowie Gesundheit für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.