Start ETF-News Neuer State Street-ETF mit gebremster Volatilität

Neuer State Street-ETF mit gebremster Volatilität

127
Schwankung bremsen Artikel M

State Street Global Advisors (SSgA) hat seine Palette der Low Volatility (Low
Vol)-ETFs um den neu aufgelegten SPDR EURO STOXX Low Volatility UCITS ETF erweitert.

Der neu aufgelegte ETF bildet den EURO STOXX Low Risk Weighted 100 Index ab und zählt neben dem SPDR S&P 500 Low Volatility UCITS ETF bei SSgA zum Segment der Low Volatility-ETFs. Der EURO STOXX Low Risk Weighted 100 Index umfasst Aktienunternehmen mit großer, mittlerer und kleiner Marktkapitalisierung aus folgenden 12 Eurozone-Ländern: Belgien, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Portugal und Spanien.

„Anleger halten alternativ gewichtete Indizes für eine flexible Lösung, um Zugang zu weniger riskanten und volatilen Aktienmarktsegmenten zu erhalten. Inzwischen erfreuen sich Low-Volatility-Konzepte großer Beliebtheit, da sich mit Advanced-Beta-Strategien höhere risikobereinigte Renditen erzielen lassen“, so der ETF-Anbieter. Habe der Fokus bislang häufig auf der relativen Outperformance einer Anlage gelegen, gehe es den Investoren nun vielfach darum, ihr Portfolio zukunftsfest zu gestalten.

„Anleger halten nach Möglichkeiten Ausschau, das Abwärtsrisiko in Zeiten volatiler Märkte zu begrenzen“, sagt Axel Riedel, verantwortlich bei SPDR ETFs für das Geschäft mit Finanzintermediären in Deutschland und Österreich. „Low-Volatility-Aktienanlagen sind vor allem für Anleger interessant, die Wert auf geringeres Risiko und Begrenzung des Abwärtsrisikos legen, für die aber der kurzfristige Tracking Error im Vergleich zum breiten Markt weniger
ausschlaggebend ist.“

Hartmut Graf, Chief Executive Officer bei STOXX Limited, kommentierte: „In den EURO STOXX Low Risk Weighted 100 Index werden jene 100 Titel aus dem EURO STOXX Index aufgenommen, die im Jahresverlauf die jeweils geringste Volatilität aufweisen. Auf diese Weise können sich Marktteilnehmer auf Grundlage eines transparenten und einfach verständlichen Indexkonzepts in der Eurozone engagieren und dabei den Vorteil einer niedrigeren Portfoliovolatilität nutzen.“

Hier die Details des ETFs:

SPDR EURO STOXX Low Volatility ETF

  • WKN: A1W8WD
  • ISIN: IE00BFTWP510
  • Indexabbildung: vollständig
  • Ertragsverwendung: thesaurierend
  • Gesamtkostenquote (TER): 0,30 Prozent