Mit einem neuen ETF von Xrackers können Anleger währungsgesichert in europäische Unternehmen auch außerhalb des Euroraumes investieren.

Seit dem 26. Juni 2018 ist ein neuer ETF des Emittenten DWS auf den Stoxx Europe 600 handelbar.

Mit dem neu auf Xetra und Börse Frankfurt handelbaren Xtrackers Stoxx Europe 600 UCITS ETF 2C-EUR Hedged partizipieren Anleger an 600 westeuropäischen Unternehmen mit großer, mittlerer und niedriger Marktkapitalisierung. Die Gewichtung der einzelnen Indexbestandteile basiert auf ihrer relativen Größe, ist jedoch auf maximal 20 Prozent begrenzt. Der ETF wendet eine Absicherungsstrategie an, um das Wechselkursrisiko zwischen der Basiswährung der Indexbestandteile und Euro zu minimieren.

Stark im ETF vertreten sind die Länder Großbritannien (28,01 Prozent), Frankreich (17,05 Prozent), Deutschland (14,70 Prozent) und die Schweiz (12,08 Prozent). Zu den bevorzugten Sektoren gehören Finanzen (19,69 Prozent), Industrie (13,95 Prozent) und Gesundheitsversorgung (12,29 Prozent). Top-Positionen im Index sind Nestle, HSBC Holdings, Novartis und Royal Dutch Shell.

Hier die Details zum neu aufgelegten ETF auf den Stoxx Europe 600:

Xtrackers Stoxx Europe 600 UCITS ETF 2C-EUR Hedged

  • Anlageklasse: Aktien-ETF
  • ISIN: LU1772333404
  • Laufende Kosten: 0,25 Prozent
  • Ertragsverwendung: Thesaurierend

Weitere Informationen zum Thema europäische Aktien finden Sie in unserem Anlageleitfaden Europa.

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Uwe Görler ist seit dem Jahr 2011 Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“, die Online-Plattform extra-funds.de und diverse Medienprojekte der Isarvest GmbH rund um das Thema ETFs und Robo-Advisors. Davor schrieb der gebürtige Dresdner in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und verfasste Beiträge zu den Themenbereichen Wirtschaft & Finanzen sowie Gesundheit für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.