Start ETF-News Neun UBS-Rentenindex-ETFs gestartet

Neun UBS-Rentenindex-ETFs gestartet

142

UBS Global Asset Management bietet seit 16. Februar 2012 neun neue ETFs auf Staatsanleihen der USA und der Bundesrepublik Deutschland sowie auf europäische Unternehmensanleihen an.

Neu aufgelegt wurden vier US-Staatsanleihen-Indexfonds auf den Barclays Capital US Treasury Bond mit Laufzeiten von 1-3 Jahren (A1JRC9), 3-5 Jahren (A1JRDA9, 5-7 Jahren (A1JRDB) und 7 bis 10 Jahren (A1JRDC) sowie 4 ETFs auf den deutschen Staatsanleihen-Index Markit iBoxx € Germany Indizes mit Laufzeiten von 1-3 Jahren (A1JRDF), 3-5 Jahren (A1JRDG), 5-10 Jahren 8A1JRDH) sowie 7-10 Jahren (A1JRDJ).

Mit dem UBS-ETF Markit iBoxx EUR Liquid Corporates A (A1JRDL) haben die Anleger die Möglichkeit, an der Wertentwicklung von Unternehmensanleihen europäischer Unternehmen über alle Branchen hinweg zu partizipieren. Die Verwaltungsgebühr für die Indexfonds auf deutsche Staatsanleihen beträgt 0,15 Prozent, bei den übrigen 0,20 Prozent. Die ETFs sind voll replizierend und schütten die Erträge aus.

Hier noch die gesamte neu aufgelegte Tranche im Überblick:

UBS-ETF Barclays Capital US 1-3 Year Treasury Bond A (LU0721552544), TER: 0,20%
UBS-ETF Barclays Capital US 3-5 Year Treasury Bond A (LU0721552627), TER: 0,20%
UBS-ETF Barclays Capital US 5-7 Year Treasury Bond A (LU0721552890), TER: 0,20%
UBS-ETF Barclays Capital US 7-10 Year Treasury Bond A (LU0721552973), TER: 0,20%
UBS-ETF Markit iBOXX EUR Germany 1-3 A (LU0721553351), TER: 0,15%
UBS-ETF Markit iBOXX EUR Germany 3-5 A (LU0721553435), TER: 0,15%
UBS-ETF Markit iBOXX EUR Germany 5-10 A (LU0721553518), TER: 0,15%
UBS-ETF Markit iBOXX EUR Germany 7-10 A (LU0721553609), TER: 0,15%
UBS-ETF Markit iBoxx EUR Liquid Corporates A (LU0721553864), TER. 0,20%

 

TEILEN
Uwe Görler ist seit fünf Jahren Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“ und das „Portfoliojournal“. Davor schrieb er in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und schrieb Beiträge für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.