niiio Robo-Advisor
niiio Robo-Advisor - der erste vollkommen automatisierte Asset-Manager, dem Wertpapierverwaltung und Handel entspannt überlassen werden können.

Sie sind gekommen, um zu bleiben: Robo-Advisor. Diese digital agierenden Finanzdienstleister, oft mit nur wenigen Leuten im Hinterhof gestartet, sorgen für einen
immensen Innovationsschub im Finanzdienstleistermarkt. Wollen Banken künftig alle Anleger, ob Groß- oder Klein, effizient und professionell bedienen und im Wettbewerb mit FinTechs bestehen, dann brauchen sie ein eigenes Robo-Advisor-Angebot. Der Anbieter niiio bietet dazu nun eine vollständige White Label Lösung an.

Finanzbereich hinkt bei Userbility hinterher

Banken müssen ihren Kunden künftig bei der Geldanlage das bieten, was im Smartphone-Alltag in vielen anderen Lebensbereichen bereits die Benchmark ist: einfache Bedienbarkeit, flexible Services, ausgefeilte Suchfunktionen, passgenaue Informationen, Vernetzungsmöglichkeiten und vieles mehr.

niiio – moderne Software, langjährig erprobt

All das soll der neue niiio Robo-Advisor – der erste vollkommen automatisierte Asset-Manager, der auch die Bereiche Wertpapierverwaltung und Handel übernimmt – erledigen. Mit einer hochmodernen Software bietet der Anbieter Banken, Start-ups und etablierten Playern eine IT-Lösung an. Konzipiert wurde die Lösung in Zusammenarbeit mit Spiros Margaris, der Nr. 1 der globalen FinTech-Welt und basiert auf der langjährig am Markt erprobten und eingesetzten B2B-Software-Lösung munio 7.0. niiio verspricht mit seinem Angebot eine Reduzierung der time2market auf das kürzeste. Die Banken erhalten zudem eine Landingpage, den Robo-Advisor an sich und natürlich auch ein Portfoliosteuerungssystem inklusive einer voll automatisierten Umsetzungsstrecke.

Anbieter ist im Februar 2016 gestartete Niiio Finance Group, die aus einem Zusammenschluss der Meridio Vermögensverwaltung AG und der Niiio GmbH, einem Back- und Front-End Anbieter für digitale Services, entstanden ist. Die Niiio GmbH war zuvor eine Tochter der Görlitzer Deutsche Software Engineering & Research GmbH (DSR).

Gegenüber FONDS professionell ONLINE erklärte Vorstand Uwe Zimmer zu Jahresbeginn: „Die neuen Durchführungswege in der Vermögensverwaltung gewinnen immer mehr an Dynamik. Wir sehen große Chancen bei Fintechs, Blockchain und allgemein der Digitalisierung der Finanzbranche“.

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Markus Jordan ist Gründer und Herausgeber des EXtra-Magazins. Einer der führenden ETF-Informationsplattformen in Deutschland. Er hat über 25 Jahre Erfahrung im Bereich Finanzen und Geldanlage mit Schwerpunkten auf Exchange Traded Funds, Robo-Advisors und digitale Bankdienstleistungen und ist ein gefragter Experte auf diesen Gebieten.