Start ETF-News Ölpreise haben Potenzial nach oben

Ölpreise haben Potenzial nach oben

62
Rohstoffe Öl 3

Mehrere Faktoren deuten darauf hin, dass das „schwarze Gold“ im nächsten Jahr teurer wird. Darüber hinaus dürfte sich die Spanne zischen den Preisen von WTI-Öl und Brent-Öl langfristig verringern.

Hedge-Fonds-Manager beeinflussen den Preis des „schwarzen Goldes“

Mehrere Analysten erwarten zurzeit steigende Ölpreise. Ihre Einschätzung begründen sie unter anderem mit dem dynamischen Wirtschaftswachstum in den Schwellenländern. Aber auch die Tatsache, dass für die Erschließung neuer Ölfelder immer mehr technisches Equipment benötigt wird, spielt eine Rolle bezüglich der Preisentwicklung, da die Öl-Produzenten ihre steigenden Kosten an ihre Abnehmer weitergeben. Von großer Bedeutung sind auch die Transaktionen mit Öl-Terminkontrakten von Hedge-Fonds-Managern, da dadurch die Trends der Ölpreise verstärkt werden. Von allen Rohstoffen ist Öl übrigens derjenige ist, dessen Preisentwicklung von Hedge-Fonds-Managern am stärksten beeinflusst wird.

1
2
3
TEILEN
Vorheriger ArtikelUnternehmensanleihen als Heilsbringer
Nächster Artikel„Es ist uns sehr wichtig, Investoren aufzuklären“
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.