Ossiam legte einen neuen ETF auf schwankungsarme, europäische Dividendentitel auf.

Ossiam, der Spezialist für Smart-Beta-ETF und Tochtergesellschaft von Natixis Global Asset Management (NGAM), hat sein Angebot an Minimum Variance Exchange-Traded Funds (ETFs) mit der Auflegung des Ossiam iSTOXX® Europe Minimum Variance High Dividend NR ETF 1D (EUR) (ISIN: LU1254455949) um ein weiteres Produkt ergänzt. Der Fonds auf europäische Dividendentitel ist seit heute auf Xetra, der elektronischen Handelsplattform der Frankfurter Wertpapierbörse, notiert.

Das jüngste Ossiam ETF-Produkt spiegelt einerseits die Wertentwicklung von Dividendentiteln europäischer Unternehmen wider, strebt dabei aber zugleich eine geringere Volatilität im Vergleich zu regulären Indizes an, welche nach Marktkapitalisierung zusammengesetzt sind.

Liquide Dividendentitel mit niedriger Volatilität

Der ETF bildet den iSTOXX Europe Minimum Variance High Dividend Index ab. Der Index selektiert aus den 300 liquidesten Unternehmen im STOXX® EUROPE 600 Index diejenigen Aktien, welche die höchsten Dividendenrenditen aufweisen. Die Indexbestandteile werden mit dem Ziel ausgewählt und gewichtet, die Portfoliovolatilität zu verringern. Weitere Einschränkungen werden in Bezug auf die Nachhaltigkeit von Dividendenrenditen und zur Vermeidung einer starken Konzentration auf bestimmte Vermögenswerte, Branchen oder Länder unternommen.

Bruno Poulin, CEO von Ossiam, sagte: „Ossiam sieht nach wie vor eine Anlegernachfrage bei diversifizierten Ertragsquellen und Lösungen zur Steuerung von Risiken an den volatilen Märkten. Der neue ETF wurde genau vor diesem Hintergrund geschaffen. Er weist eine einzigartige Kombination aus zwei Einzelfaktor-Strategien auf: Ertrag und Volatilität. Eingebettet wird das Produkt dabei in einen transparenten und kosteneffizienten ETF. Der ETF bietet Anlegern das Wertentwicklungspotenzial europäischer Aktien mit hoher Dividendenrendite, während er gleichzeitig das Ziel verfolgt, die mit den Aktienmärkten einhergehende Volatilität zu mindern.“

Der neue ETF wird in Deutschland und Österreich über NGAM vertrieben und vermarktet. Er weist eine Total Expense Ratio (Gesamtkostenquote) von 0,65 Prozent p.a. auf.

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Uwe Görler ist seit dem Jahr 2011 Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“, die Online-Plattform extra-funds.de und diverse Medienprojekte der Isarvest GmbH rund um das Thema ETFs und Robo-Advisors. Davor schrieb der gebürtige Dresdner in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und verfasste Beiträge zu den Themenbereichen Wirtschaft & Finanzen sowie Gesundheit für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.