Start ETF-News performance IMC gewinnt DAB Depot Contest 2010

performance IMC gewinnt DAB Depot Contest 2010

46
Michael_Stegmller_1

Die bankenunabhängige Vermögensverwaltungsgesellschaft performance IMC mit Sitz in Mannheim erreicht beim DAB Depot Contest 2010 in der konservativen Anlagekategorie mit einer Wertentwicklung von 31,29 % den ersten Platz und konnte sich auch hinsichtlich der Risikokennzahlen in der Spitzengruppe positionieren.

Diversifikation und Risikomanagement

„Der Erfolg unserer Strategie basiert auf zwei wesentlichen Faktoren: Diversifikation und einem strikten Risikomanagement“, erklärt der neu bestellte Vorstand Michael Stegmüller. „Diversifikation bedeutet für uns, dass wir die Aktien-Rentenquote aktiv steuern und unsere Investments regional sowie hinsichtlich der Anlagestile streuen. Wichtig ist uns dabei, die Philosophie des Fondsmanagers genau zu verstehen, weshalb wir gemäß dem Motto „kenne Deine Fondsmanager“ einen sehr intensiven Kontakt zu diesen pflegen“, so Stegmüller weiter.

Kursgewinne brachte dem IMC-Gewinnerportfolio insbesondere, dass ein Teil der Aktienquote von Beginn an durch ein strukturiertes Kreditportfolio ersetzt wurde. Dadurch profitierte das Portfolio, dessen Aktienquote auf maximal 50 % limitiert ist, nachhaltig von dem sich wieder normalisierenden Kreditumfeld für Unternehmen. Renditepunkte brachten zudem die Übergewichtung des deutschen gegenüber dem europäischen Aktienmarkt über kostengünstige DAX-ETFs. Ein weiterer wesentlicher Bestandteil der Portfolios stellten höher verzinste Unternehmensanleihen sowie Anleihen aus Schwellenländern dar, die im abgelaufenen Jahr zweistellige Renditen brachten.

Ergänzt wird diese Anlagestrategie durch ein umfassendes und täglich durchgeführtes Risikomanagement. Dies erlaubt es dem Manager, Verluste kundenindividuell zu begrenzen. Für das Gewinnerportfolio betrug diese Verlusttoleranz im Jahr 2010 beispielsweise 4,2 %.

Die Anlagephilosophie der performance IMC basiert zudem auf der Erkenntnis, dass rund 90 % der erwarteten Rendite durch die strategische Portfolio-Struktur und nur 10 % durch Market-Timing bestimmt werden. Entsprechend zeichnen sich die Depots durch eine hohe Positionsstabilität und folglich geringe Transaktionsgebühren aus.

performance IMC erwartet gutes Börsenjahr 2011

2011 erwartet Stegmüller ein weltweit gutes konjunkturelles Umfeld, steigende Unternehmensgewinne und in der Folge allerdings auch steigende Zinsen. Den USA traut er ein Überraschungscomeback zu – nicht zuletzt wegen der in der Finanzwelt stark kritisierten expansiven Notenbankpolitik. Von den Schwellenländern sollten im kommenden Jahr hingegen laut Stegmüller keine Wunder erwartet werden. Insbesondere die anziehende Inflation, steigende Zinsen und der Aufwertungsdruck seien in diesen Märkten nicht zu unterschätzen.

Vom Börsenjahr 2011 erwartet Stegmüller zudem, dass es wie 2010 von schnellen Trendwechseln und hoher Schwankungsanfälligkeit geprägt sein wird. „Wir sind immer noch Teil eines riesigen und bisher noch nie dagewesenen finanzmarktpolitischen Experiments“, warnt Stegmüller mit Blick auf die expansive Geldpolitik der Notenbanken und die noch nicht ausgestandene Bankenkrise. Diese Unsicherheitsfaktoren und fehlender politischer Wille, in Europa die Schuldenkrise zu lösen, könnten die Ingredienzien für eine veritable negative Überraschung bilden.

Besonders in diesem Umfeld sind Anleger gut beraten, klare strukturierte Investments zu favorisieren und ihr Hauptaugenmerk auf ein diversifiziertes zu Portfolio zu legen. „Anleger sollten sich mehr Zeit beim Aufsetzen ihrer Strategie nehmen und diese dann konsequent durchhalten“, rät Stegmüller.

TEILEN
Vorheriger ArtikelVerbesserte Konjunktur zur Jahreswende
Nächster ArtikelETF-Markt – „Rohstoff-Produkte sind die Renner“
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.