Start ETF-News Positive Zwischenbilanz kostenloser db X-trackers Sparpläne bei DAB bank

Positive Zwischenbilanz kostenloser db X-trackers Sparpläne bei DAB bank

972
Sparen-Artikel

Als Erfolg wertet Deutsche Asset & Wealth Management die seit genau drei Jahren bestehende Kooperation bei ETF-Sparplänen mit der DAB Bank in München.

Auf ausgewählte db X-trackers ETFs und db ETCs fallen seit September 2010 ab einem Mindestbetrag von derzeit 50 Euro keine Transaktionsgebühren für Kunden an. „Wir haben mit dieser Kooperation dem Segment der ETF-Sparpläne einen wichtigen Schub verschafft“, sagt Kai Bald Leiter öffentlicher Vertrieb für passive Anlageprodukte bei Deutsche Asset & Wealth Management. „Aber es gibt noch viel zu tun, nach unserer Überzeugung ist der ETF-Sparplan weiterhin das am meisten unterschätzte Instrument der Altersvorsorge.“

Im September 2010 hatten die DAB Bank und die Deutsche Bank, welche die Erstattung der Transaktionsgebühren übernimmt, die Kooperation vereinbart. Sie gilt für damals schon bestehende als auch für seitdem neu abgeschlossene Sparpläne. „Wir sind mit der Kooperation sehr zufrieden, seit Beginn hat sich die Zahl der abgeschlossenen Sparpläne mit db X-trackers ETFs mehr als verzehnfacht“, sagt Christian Bimüller, Senior Produktmanager von der DAB Bank. „Wir sehen auch insgesamt eine stärkere Ausrichtung unserer Sparplan-Kunden auf Indexfonds, mittlerweile finden über 40% unserer gesamten Sparplan-Transaktionen in ETFs statt, vor der gemeinsamen Kooperation lagen wir hier deutlich niedriger.“

 „Insgesamt werden mehr als 100 db X-trackers ETFs für Sparplan-Investments angeboten (Quelle: Deutsche Bank, Stand September 2013). Die am häufigsten für Sparpläne genutzten ETFs bilden neben dem deutschen Aktienmarkt vor allem breit gestreut internationale Aktienmärkte, das Rohstoff-Segment und den in mehrere Anlageklassen investierenden Portfolio-ETF ab. Der durchschnittliche monatliche Sparplanbetrag beträgt rund 150 Euro“, so Deutsche Asset & Wealth Management. Die am häufigsten für Sparpläne genutzte db X-trackers ETFs sind eigenen Angaben zufolge:

  •  DAX® UCITS ETF
  • MSCI Emerging Markets Index UCTIS ETF
  • Stoxx® Select Global Dividend 100 UCITS ETF
  • DBLCI – OY Balanced UCITS ETF
  • EuroStoxx 50® UCTIS ETF
  • Portfolio Total Return UCITS ETF

 Nach dem Start der Kooperation mit der DAB Bank 2010 hat die Deutsche Bank eigenen Angaben zufolge mit vielen großen Direktbanken Vereinbarungen über kostenlose Sparpläne auf db X-trackers ETFs abgeschlossen. Dazu gehören beispielsweise neben der Deutsche Bank-Tochter Maxblue ( Zum Testbericht) auch Cortal Consors, ING Diba sowie die Comdirect ( Zum Testbericht).