ETFs ETF-News Deutsche Börse ändert Regeln bei MDAX, SDAX & TecDAX

Deutsche Börse ändert Regeln bei MDAX, SDAX & TecDAX

Die Deutsche Börse ändert die Aufnahmeregeln für MDAX, SDAX und TecDAX und unterzieht ihre Indizes somit einer gründlichen Renovierung.

Die Deutsche Börse hebt bei einigen Indizes der Deutschen Börse zum 24. September die Klassifizierung nach Technologie und Klassik auf,  der MDAX wird zudem auf 60 und der SDAX auf 70 Werte erweitert.

Die Deutsche Börse führt im September Änderungen für die Aufnahme von Unternehmen in die Indizes MDAX, SDAX und TecDAX ein: Künftig wird die Trennung nach den Segmenten Technologie und Klassik aufgehoben. Somit können auch Unternehmen des Technologie-Segments in MDAX oder SDAX aufgenommen werden. Außerdem können DAX-Unternehmen, die den Technologie-Sektoren zugeordnet sind, auch in den TecDAX-Index aufgenommen werden, das meldete heute die Deutsche Börse. Die Indizes MDAX und SDAX werden danach vergrößert: Die Zahl der Werte im MDAX steigt von 50 auf 60 und im SDAX von 50 auf 70. Der TecDAX wird weiterhin aus 30 Unternehmen bestehen.
Die neue Methodik wird erstmalig mit der September-Verkettung angewandt und somit ab 24. September in der Indexberechnung realisiert.

„Mit der Erhöhung des MDAX auf 60 Werte und des SDAX auf 70 Werte werden sowohl die Repräsentativität der Indizes sowie weiterhin die hohe Liquidität und Handelbarkeit sichergestellt“, so die Deutsche Börse in einer Pressemitteilung.  Mit diesen Anpassungen trage die Deutsche Börse den vielfältigen Rückmeldungen zur vorangegangenen Marktkonsultation Rechnung.

Schattenindizes verdeutlichen Auswirkung dieser Maßnahme auf Risiko und Rendite

„Ab 18. Juni 2018 wird die Deutsche Börse so genannte Schattenindizes veröffentlichen, die die Indizes MDAX, SDAX und TecDAX nach dem neuen Regelwerk abbilden und die aktuellsten Daten der Mai-Rangliste berücksichtigen. Sie ermöglichen vor allem Investoren einen Ausblick hinsichtlich der Auswirkungen auf Risiko und Rendite. Die Berechnungen basieren auf historischen Rückrechnungen, geben jedoch noch keinen Aufschluss über die künftige Zusammensetzung der Indizes. Die Schattenindizes werden zeitlich befristet bis zum Inkrafttreten der neuen Methodik am 24. September 2018 berechnet und werden ausschließlich zu Informationszwecken veröffentlicht“, heißt es weiter. Die Änderungen am Leitfaden zu den Aktienindizes der Deutsche Börse AG würden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Uwe Görler ist seit dem Jahr 2011 Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“, die Online-Plattform extra-funds.de und diverse Medienprojekte der Isarvest GmbH rund um das Thema ETFs und Robo-Advisors. Davor schrieb der gebürtige Dresdner in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und verfasste Beiträge zu den Themenbereichen Wirtschaft & Finanzen sowie Gesundheit für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.