Währung als Schachfiguren
Wer vom Spiel der Notenbanken profitieren will, findet in gehebelten Währungs-ETCs geeignete Instrumente für jede Marktsicht.

Die Märkte werden seit Jahren von den Entscheidungen der Notenbanken bestimmt. Doch die Zentralbanken stecken zunehmend in einem Dilemma. Wie weit darf die expansive Geldpolitik gehen? Welche Fundamentaldaten sollen herangezogen werden, um künftige Entscheidungen zu rechtfertigen? Insbesondere die US-Notenbank Fed steckt in einem Dilemma. Zuletzt rückten die Währungshüter von einer strengen Geldpolitik ab. „Der Schwerpunkt auf globale Aspekte in den Überlegungen der US-Notenbank bekräftigte den Verdacht einiger Investoren, dass die Fed sich durchaus bewusst ist, dass sie quasi die Rolle als Zentralbank für die ganze Welt innehat und dass sich die Welt schlichtweg keinen stärkeren US-Dollar nach Zinserhöhungen der Fed leisten kann“, meint dazu Saxo-Bank-Währungsstratege John J. Hardy.

EUR/USD notiert noch immer niedrig

Im laufenden Jahr hat der Dollar im Vergleich zum Euro verloren. Ob sich dieser Trend allerdings fortsetzt, ist auch für Währungsexperten ungewiss. Im historischen Vergleich notiert das Währungspaar Euro-Dollar noch immer niedrig. Noch vor zwei Jahren kratzte EUR / USD an der Marke von 1,40. Derzeit notiert das Währungspaar bei 1,13 und hat bereits eine mehrmonatige Erholung hinter sich.

Instrumente für jede Marktrichtung

Anlegern, die in ihren Depots Schwerpunkte auf einzelne Währungen gelegt haben, können Währungsinvestments dabei helfen, Risiken zu minimieren. Auch für kurz- bis mittelfristig orientierte Investoren, die sich der Charttechnik bedienen, kann das Währungspaar EUR / USD derzeit interessant sein. ETCs bieten Chancen, preisgünstig und zuverlässig von Entwicklungen am Währungsmarkt zu profitieren. Wer auf eine weitere Erholung des Euro gegenüber dem Dollar setzen will, der kann sich den ETFS 5x Short USD Long EUR (WKN: A12Z32) näher ansehen. Der fünffach gehebelte ETC schaffte im laufenden Jahr bei einer Gesamtkostenquote von 0,98 Prozent eine Rendite von 13,18 Prozent. Wer auf einen steigenden Dollar setzen möchte, findet im ETFS 5x Long USD Short EUR (WKN: A12Z31) ein äquivalentes Produkt.

Jetzt für den wöchentlichen ETF-Newsletter anmelden

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.