Arabien ETF

iShares schließt eine weitere Lücke auf der ETF-Landkarte. Mit dem iShares MSCI GCC Countries ex-Saudi Arabia können Investoren vor allem bei einem Ölpreisanstieg mit Kursgewinnen rechnen.

Bis zum Beginn der Finanzkrise herrschten an den arabischen Aktienmärkten wahrlich traumhafte Zustände. Der damals noch extrem hohe Ölpreis von bis zu 140 US-Dollar pro Barrel sorgte für sprudelnde Einnahmen. Das Geld floss zu einem Großteil direkt in die Finanz- und Immobilienmärkte der Region. Neben den Unternehmen der Ölbranche profitierten auch die Aktien von Banken, Baukonzernen und Tourismusunternehmen. Im Verlauf der Finanzkrise sind die Aktienkurse dann dramatisch gefallen. Aufgrund der Turbulenzen kam es in Kairo und Alexandria sogar zu einer zwischenzeitlichen Aussetzung des Handels.

Aktienkurse hängen am Ölpreis

Die Entwicklung der lokalen Aktienmärkte verläuft fast parallel zum Ölpreis. Dies muss jedoch mittelfristig kein Nachteil sein. Denn unter den Wüsten der arabischen Staaten befinden sich bekanntlich die größten und am besten zugänglichen Ölfelder weltweit. Sobald die Ölpreise im Zuge einer sich erholenden Weltwirtschaft wieder ansteigen, wird die arabische Region zu den größten Gewinnern zählen.

iShares bietet liquiden Marktzugang

Mit dem Cross-Listing des bereits am 19.03.2009 in Großbritannien eingeführten iShares MSCI GCC Countries ex-Saudi Arabia ETF (ISIN: DE000A0RM470) können Investoren nun in die Länder des Golf-Kooperationsrats (ohne Saudi Arabien) investieren. Darunter Kuwait (53,59%), Vereinigte Arabische Emirate (19,68%), Qatar (16,48%), Oman (6,27%) und Bahrain (3,99%). Der Index bildet die Wertentwicklung der etwa 70 nach Marktkapitalisierung größten Unternehmen des arabischen Raumes ab. Indexschwergewichte sind Kuwait Finance House (8,08%), National Bank of Kuwait (7,87 %), Mobile Telecommunications (7,57 %), Commercial Bank of Kuwait (4,12 %) und Emaar Properties (3,49 %). Die Fondswährung ist US-Dollar, die Verwaltungsvergütung beträgt 0,80 % p. a. und ist für diesen schwer zugänglichen Markt gerechtfertigt. Wie für iShares üblich wird
der Index direkt abgebildet (Full-Replication).

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.