Start ETF-News Renten-ETPs mit größtem Wachstumsschub

Renten-ETPs mit größtem Wachstumsschub

39
Anleihen Zuwachs

Börsengehandelte Indexfonds auf Renten finden weltweit immer mehr Zuspruch. Das weltweit in Renten-ETPs angelegte Vermögen ist mittlerweile auf 309 Mrd. USD angewachsen, das geht aus einer Studie zum Thema Renten des ETF Landscape Teams vom BlackRock Investment Institutes hervor.

Über zehn Jahre betrachtet ergibt sich damit eine jährliche Wachstumsrate von 57%. Der Anteil der Kategorie am weltweiten ETP-Vermögen beläuft sich aktuell auf 18%, nach 7% im Jahr 2007.

Renten-ETPs konnten laut dieser Untersuchung bis Ende Juli 2012 35% der Mittelzuflüsse in ETPs insgesamt auf sich vereinigen und bestimmen damit zunehmend den Trend. Mit insgesamt 44,4 Mrd. USD im bisherigen Jahresverlauf verzeichneten sie den historisch stärksten Mittelzufluss und lägen 94% über dem Vergleichszeitraum des Vorjahres (22,9 Mrd. USD). Die Zuflüsse in Renten-ETPs seien sowohl in Zeiten steigender als auch fallender US-Zinsen äußerst robust gewesen, was für ein weiteres Wachstum dieser Kategorie in unterschiedlichen Renditeszenarios spreche So seien die Renditen für 10-jährige Treasuries zwischen Mitte 2005 und Mitte 2006 um 126 Basispunkte gestiegen. Renten-ETPs hätten in dieser Zeit 13,3 Mrd. USD angezogen, getrieben von ETPs auf Staats- und inflationsgebundene Anleihen.

Bisher spielen passiv gemanagte Rentenfonds im Gesamtanleihenmarkt jedoch nur eine untergeordnete Rolle. Nur 0,3% des 98 Bio. USD schweren weltweiten Anleihemarktes entfallen laut der BlackRock-Untersuchung auf Fixed-Income-ETPs. Damit bestehe reichlich Spielraum für zukünftiges Wachstum. Betrachte man beispielsweise die Gesamtheit an Anleiheprodukten, entfielen 29,5% der Zuflüsse (annualisiert) auf Renten-ETPs und 11,7% auf festverzinsliche Investmentfonds. Gleichzeitig machten Renten-ETPs nur etwa 6% des Volumens von festverzinslichen Fonds aus. Selbst eine moderate Marktdurchdringung von 1% würde das in Renten-ETPs angelegte Vermögen auf 1 Bio. USD ansteigen lassen.

Renten-ETP-Wachstum wird wohl weiter anhalten

„ETPs bieten überzeugende Wachstumschancen in einzelnen Segmenten wie Unternehmensanleihen mit Investment Grade-Rating, Kommunalobligationen und Hochzinsanleihen, da hier der direkte Erwerb von Anleihen infolge der intransparenten Preisgestaltung sowie aufgrund von Liquiditätsbeschränkungen komplexer sein kann“, so BlackRock.

Dodd Kittsley, Global Head of ETP Research bei BlackRock, kommentiert: „Wir glauben, dass das Anlegerinteresse an Renten-ETPs in den nächsten zehn Jahren weiter anhalten wird, nicht zuletzt aufgrund des Bedarfs der alternden Bevölkerung an regelmäßigen Erträgen. Da Renten-ETPs nur einen kleinen Teil des weltweiten Anleihemarktes ausmachen, rechnen wir in den kommenden Jahren mit weiteren Produkten, weiteren Innovationen und einem Anstieg des in Renten-ETPs angelegten Vermögens.“ Und fügt dabei hinzu: „Die in den Jahren 2011 und 2012 aufgelegten ETPs erzielten im laufenden Jahr Mittelzuflüsse von 13,3 Mrd. USD; das entspricht 14% der Gesamtzuflüsse aller Renten-ETPs von 94,3 Mrd. USD. Dieser solide Vermögenszuwachs bei neueren Fonds wird die Fondsanbieter dazu ermutigen, weitere Renten-ETPs aufzulegen. Wir rechnen mit einer breiteren Auffächerung was die Art der angebotenen Produkte angeht, darunter unterschiedliche Laufzeiten, Bonitäten und Regionen sowie gezielte Strategien und lösungsorientierte Ansätze.“