Scalable Capital betreut vermögende Privatanleger persönlich.
Scalable Capital betreut vermögende Privatanleger persönlich.

Scalable Capital ( Zum Testbericht) weitet sein Angebot für vermögende Privatanleger aus: Für Investoren mit einem Anlagevermögen ab 100.000 Euro bietet der digitale Vermögensverwalter ab sofort eine persönliche Betreuung an. 

Bisher war Scalable Capital ( Zum Testbericht) ein rein digitaler Vermögensverwalter, bei dem alles online stattfand. Doch das ändert sich jetzt, denn vermögende Kunden können künftig zweigleisig fahren. „Gerade vermögende Privatanleger kennen und schätzen die Vorteile von Technologie in der Geldanlage. Klar ist aber auch, dass sich manche Investoren bei sechs- und siebenstelligen Anlagesummen eine persönliche Betreuung wünschen. Diesem Wunsch kommen wir nun mit diesem Zusatzangebot nach. So profitieren vermögende Anleger von den Vorteilen einer technologiebasierten Geldanlage, müssen aber nicht auf einen individuellen Service verzichten“, sagt Erik Podzuweit, Gründer und Geschäftsführer von Scalable Capital.

Bereits heute machen Portfolios mit einem Volumen von mehr als 100.000 Euro mehr als ein Drittel des verwalteten Kundenvermögens von Scalable Capital aus. Diesen vermögenden Privatanlegern bietet das Fintech-Unternehmen nun eine zusätzliche, kostenfreie und persönliche Betreuung an – die Fixkosten von 0,75 Prozent pro Jahr erhöhen sich dadurch also nicht. Auch der bisherige Kundenservice steht allen Kunden und interessierten Anlegern selbstverständlich weiterhin kostenfrei zur Verfügung. Mit einem verwalteten Vermögen von mehr als einer Milliarde Euro ist Scalable Capital der größte Robo-Advisor in Deutschland.

Scalable Capital Testbericht

Scalable Capital ist in fast allen Kategorien hervorragend. Das Angebot ist mit 23 Anlagestrategien extrem umfangreich. Zusätzlich werden Sparpläne angeboten und es findet ein regelmäßiges Rebalancing statt. Die zahlreichen Kontaktkanäle und das Angebot von kostenlosen Apps zeichnen den Bereich Service aus. Als Finanzportfolioverwalter bietet Scalable Capital eine hohe Sicherheit. Die Kosten könnten etwas geringer ausfallen.

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Thomas Brummer war nach dem Betriebswirtschaftsstudium für das Anlegermagazin „Der Aktionär“ tätig. Im Anschluss schrieb er mehr als vier Jahre für das Verbraucherportal biallo.de und einige Tageszeitungen, wie Münchner Merkur, Rhein Main Presse, Frankfurter Neue Presse oder Donaukurier. Währenddessen hospitierte er in der Wirtschaftsredaktion der Rheinischen Post in Düsseldorf. Seit 2018 schreibt er für extra-funds.de und das EXtra Magazin.